Spektakulärer Sport auf einer außergewöhnlichen Ski Cross-Strecke

Ort

Prädikat: Luftkurort, Höhenlage: 848 Meter, 900 Einwohner, 2.200 Gästebetten

Nach der spektakulären Premiere des FIS Ski-Weltcups im Ski Cross in Grasgehren vor zwei Jahren, lockt das Allgäu nun erneut mit Wettbewerben in der trendigen Wintersportart. Vor wundervoller Winterkulisse mitten in den Allgäuer Alpen kämpfen die weltbesten Ski Cross-Fahrerinnen und Fahrer auf der Strecke Bolgengrat wieder um wichtige Weltcuppunkte. Alle Zuschauer erleben jedoch nicht nur beim Rennen perfekte Unterhaltung – die Region Obermaiselstein hat ebenfalls einiges zu bieten!

Das idyllische Bergdorf mit 940 Einwohnern liegt zwischen Fischen und Oberstdorf auf einem sonnigen Hochplateau in 848 bis 1.700 Metern Höhe. Im Winter wie im Sommer ist Obermaiselstein ein beliebter Luftkurort, in dem weder Alt noch Jung langweilig wird. Die vier Ortsteile Haubenegg, Oberdorf, Niederdorf und Ried verbinden Traditionelles mit Modernem und halten das Passende für jeden Besucher parat. Ob Wanderungen oder Klettertouren direkt vom Ort aus, der Genuss von Allgäuer Spezialitäten und der einzigartigen Gastfreundschaft in Restaurants oder das entspannte Skifahren im schneesicheren Gebiet Grasgehren - die Zeit rund um Obermaiselstein vergeht wie im Flug.

Gemeinsam mit den Ortschaften Ofterschwang, Fischen, Bolsterlang und Balderschwang gehört Obermaiselstein zu den „Hörnerdörfern“, einem wahren Ferien- und Naturparadies im Voralpenland, das sich für Familien-, Aktiv- und Wellnessurlaub zu jeder Jahreszeit eignet. „Ein Winter in den Allgäuer Hörnerdörfern ist ein Traum in Weiß: Verschneite Berglandschaften, perfekt präparierte Pisten und ein unermüdliches Netz an Loipen und Winterwanderwegen“, schwärmt Stefan Huber, Generalsekretär des Ski Cross Weltcups. „Neben beschneiten Skigebieten, gespurten Loipen und geräumten Winterwanderwegen finden die ganz Kleinen ihren Spaß mit der gesamten Familie auf einem unserer Rodelhänge. Aber auch der Allgäuer Bergsommer erwartet unsere Gäste mit einer unverwechselbaren Landschaft sowie einem schier unermüdlichen Potential an Wanderwegen und den verschiedensten Sportmöglichkeiten.“
Urlaub mit Weitblick

Einen sehr guten Blick auf die faszinierende Bergwelt und die Gemeinde hat man unter anderem vom 1.787 Meter hohen Riedberger Horn oder dem auf einer Höhe von 1.442 Metern befindlichen Riedbergpass, der von Obermaiselstein aus mit dem Auto zu erreichen ist. Die als höchste, mit dem PKW befahrbare Passstraße Deutschlands bietet eine atemberaubende Aussicht und wird gerne als Ausgangspunkt für Wanderungen gewählt.

Zu den großen Touristenattraktionen von Obermaiselstein gehört außerdem die vor zirka zwei Millionen entstandene Sturmannshöhle, die seit dem Jahr 1906 besichtigt werden kann. Mit 50.000 Besuchern pro Jahr ist die einzige Schauhöhle des Allgäus eine der beliebtesten Natursehenswürdigkeiten der gesamten Region.

Wer aufgrund des großen Freizeitangebotes nach dem Ski Cross Weltcup noch ein paar Tage länger in Obermaiselstein bleiben möchte, muss nicht lange nach einer passenden Übernachtungsmöglichkeit suchen. „Die Hörnerdörfer haben für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel genau das Richtige“, weiß Stefan Huber. „Von gemütlichen Ferienwohnungen über familiäre Gästehäuser und erstklassige Hotels verfügt die Region über Unterbringungsmöglichkeiten in allen Kategorien. Das Team von Tourismus Obermaiselstein berät jeden gerne nach seinen individuellen Wünschen!“

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.obermaiselstein.de

Packende Verfolgungsrennen bei jedem Heat
Packende Verfolgungsrennen bei jedem Heat