Verfolgungsrennen Ski Cross

News

Logo für Nordische Ski-WM 2021 offiziell vorgestellt

Das Geheimnis ist gelüftet: exakt 946 Tage vor dem Start der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf wurde jetzt das Logo präsentiert, mit der die Großveranstaltung „ihr Gesicht“ zeigt. Es baut auf dem Logo auf, das bereits seit der Skiflug-WM im Januar bekannt ist. Zum stilisierten Skispringer hat sich im O wie Oberstdorf nun ein Langlauf- Strichmännchen gesellt. Gehalten ist das Ganze in pastellfarbigen Rot- und Blautönen

Logo-Präsentation NWM 2021

Zur Präsentation waren in den Kurpark nicht nur rund 300 Zuschauer gekommen. Auch drei Olympiateilnehmer erwiesen sich als sympathische Botschafter für das Sportevent, das von 23.2. bis 7.3. 2021 in Oberstdorf stattfindet. Skispringerin Katharina Althaus sowie die Nordischen Kombinierer Johannes Rydzek und Vinzenz Geiger versicherten, dass sie sich schon jetzt riesig auf die Heim-WM freuen. Alle drei… weiter lesen

Großer Bahnhof für Allgäuer Sportler

3.000 Fans kommen in den Nordic Park von Oberstdorf, um die erfolgreichen Athleten und Trainer bei den Winterspielen von Pyeongchang hochleben zu lassen

Olympiaempfang

Ein buntes Feuerwerk setzte gestern Abend im Nordic Park von Oberstdorf den krachenden Schlusspunkt hinter eine olympische Medaillenfeier, die Deutschlands südlichste Gemeinde so bisher noch nicht erlebt hatte. 3.000 Zuschauer kamen trotz klirrender Kälte von minus 14 Grad und bereiteten den erfolgreichen Athleten und Trainern aus dem Allgäu einen triumphalen Empfang – zwei Tage, nachdem die Winterspiele im… weiter lesen

Johannes Rydzek verteidigt seinen deutschen Meistertitel

Johannes Rydzek hat sich den deutschen Meistertitel in der Nordischen Kombination geholt. Nach einem Sprung von der Großschanze und dem Zehn-Kilometer-Skiroller-Rennen in Klingenthal siegte der viermalige Weltmeister von Lahti in 23:04,8 Minuten.


Weltmeister Johannes Rydzek hat seinen deutschen Meistertitel in der Nordischen Kombination erfolgreich verteidigt. Der 25-Jährige setzte sich in Klingenthal nach einem Sprung von der Großschanze und zehn Kilometern auf Skirollern mit 27,1 Sekunden Vorsprung deutlich vor Gesamtweltcupsieger Eric Frenzel und Tobias Simon durch. Der Breitnauer hatte zuvor das Springen für sich entschieden. Rydzek… weiter lesen

Ticketvorverkauf für die Winterhighlights in Oberstdorf gestartet

Seit 01. September läuft der Kartenvorverkauf für alle Wintersportfans für das Auftaktspringen der 66. Vierschanzentournee, die FIS Tour de Ski, die FIS WM Skifliegen und für das Weltcup Skispringen der Damen.

Vierschanzentournee

Gute Nachrichten für alle Skisprungfans: Seit dem 01. September gibt es Tickets für die 66. Vierschanzentournee. Unter arena-ticket-allgaeu können sich Interessierte die besten Plätze in der Erdinger Arena sichern. Weit über 100.000 Besucher erwarten die Veranstalter bei den Wettkämpfen in Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen. „Wir rechnen wieder mit einem großen Andrang an… weiter lesen

Nach langen Warten holt sich Watanabe den Sieg in der Quali

Gewitterfront fordert Geduld von Athleten, Zuschauern und Organisatoren

Julian Schmid

Die Nordischen Kombinierer mussten lange warten in Oberstdorf, bis sie den Gewinner des provisorischen Wertungsdurchgang gefunden hatten. Eine Schlechtwetterfront über dem Ort verzögerte bereits den ersten Trainingsdurchgang, der zweite wurde abgesagt und stattdessen gleich der provisorischen Wertungsdurchgang ausgetragen. Nicht zu schlagen war am Ende Takehiro Watanabe (JPN) mit einer Weite… weiter lesen

Holzhütten WM 2005 zu verschenken!

Sporthütten der FIS Nordischen Ski-WM 2005 abzugeben gegen Selbstabholung oder Sammeltransport

Holzhütten Außenansicht

Sporthütten der FIS Nordischen Ski-WM 2005 zu verschenken Standort Hütten: Erdinger Arena Oberstdorf Format: 3,60 × 3,00m mit Stahlrahmen Vorhandene Stückzahl: 16 Hütten Hütten sind nicht zerlegbar und teilweise in schlechtem Zustand Besichtigung mit Terminvereinbarung jederzeit möglich! Selbstabholung oder Sammelanlieferung gegen Kostenbeteiligung Kontakt: Hans Schmid Tel. 08322 80 90 311 … weiter lesen

„Den Sport in Oberstdorf geprägt“

Elf Jahre lang arbeiteten sie als Sportorganisatoren im Allgäu eng zusammen, nun trennen sich ihre Wege.

Verabschiedung Stefan Huber und Dominik Fritz

Stefan Huber, der Geschäftsführer der Skisport- und Veranstaltungs-GmbH (SVG) in Oberstdorf, und sein Stellvertreter Dominik Fritz haben sich zum Monatsende in der Erdinger Arena in Oberstdorf von 120 langjährigen Wegbegleitern, Partner und Freunden verabschiedet. Beide beendeten zum 30. Juni ihre Anstellung aus privaten Gründen und wollen sich beruflich anderen Herausforderungen stellen. Der… weiter lesen

Ein heißer Winter steht bevor

Skisport-Fans dürfen sich auf Skiflug-WM und fünf Weltcups im Allgäu freuen


Unter der Sonne Sloweniens hat der Internationale Skiverband (FIS) in Portoroz die Termine für den kommenden Winter festgelegt. Und für die Wintersportfans im Allgäu ist jede Menge geboten. Neben dem Höhepunkt, der Skiflug-WM in Oberstdorf in der zweiten Januar-Hälfte, finden vor und nach den Olympischen Winterspielen in Südkorea (9. bis 25. Februar) weitere fünf hochkarätige Weltcup-Veranstaltungen in der Region statt.… weiter lesen

Charity Dinner bringt 5.000 Euro ein

Spenden in Höhe von 5.000 Euro kamen bei einem Charity Dinner zusammen, das ProSport und das Bundeswehr-Sozialwerk in Oberstdorf veranstaltet hatten.

Spendenübergabe Charity Dinner

Spenden in Höhe von 5.000 Euro kamen beim Charity Dinner im Februar im Glaszelt an der Heini-Klopfer-Skiflugschanze in Oberstdorf zusammen. Veranstaltet wurde das exklusive Dinner im Rahmen der offiziellen Eröffnung der umgebauten Schanze von ProSport Allgäu / Kleinwalsertal e.V. und dem Bundeswehr-Sozialwerk in Kooperation mit der Skisport- und Veranstaltungs GmbH. Das exklusive Vier-Gänge-Menü… weiter lesen

Abgerechnet wird zum Schluss

Oberstdorf erkämpft beim Jugendcup noch einen Podestplatz


Am Ende reichte es doch noch für einen Platz auf dem Podest. Am zweiten Wettkampftag beim Jugendcup in Courchevel zeigte sich die Nachwuchs-Skifahrer aus Oberstdorf und der Region hellwach. Mit einer tollen Mannschaftsleistung holten sie sich doch noch den dritten Platz beim traditionsreichen Wettbewerb der internationalen Skizentren, der seit 52 Jahren im Wechsel stattfindet und diesmal turnusgemäß in… weiter lesen

Oberstdorf hat neuen Organisator

Der 42-jährige Florian Weidel aus Fischen wird ab 1. Juli neuer Geschäftsführer der Skisport- und Veranstaltungs-GmbH (SVG) in Oberstdorf

Florian Stern

Der 42-jährige Florian Weidel aus Fischen wird ab 1. Juli neuer Geschäftsführer der Skisport- und Veranstaltungs-GmbH (SVG) in Oberstdorf und damit Nachfolger von Stefan Huber, der im Dezember vergangenen Jahres zur Überraschung vieler aus persönlichen Gründen gekündigt hatte. Weidel wird in seiner neuen Position künftig mit einem Team aus Festangestellten und Freiwilligen für den Skiclub… weiter lesen

Oberstdorf feiert Weltmeister und WM-Teilnehmer

Oberstdorf ist stolz auf seine WM-Medaillengewinner der FIS Nordischen Ski-WM 2017 in Lahti (FIN) und FIS Nordischen Junioren-Weltmeisterschaften 2017 in Park City (USA) und wird am Mittwoch, 08. März den WM-Helden einen großen Empfang bereiten.

© Jürgen Rief 2015 - WM Empfang Oberstdorf 67

Oberstdorf ist stolz auf seine WM-Medaillengewinner der FIS Nordischen Ski-WM 2017 in Lahti (FIN) und FIS Nordischen Junioren-Weltmeisterschaften 2017 in Park City (USA) und wird am Mittwoch, 08. März den WM-Helden einen großen Empfang bereiten. Bevor es aber auf der Bühne im Kurpark Oberstdorf so richtig losgeht, werden die Oberstdorfer Ski-Stars von einem Festumzug um 18.30 Uhr durch den Ort… weiter lesen

7125 Euro für Sportnachwuchs

Landrat Anton Klotz sammelte fleißig Spenden für soziale und sportliche Zwecke

Spendenübergabe ProSport

Der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz sammelte bei der Aktion „Statt Geschenken Gutes tun“ Spenden für soziale und sportliche Zwecke. Jetzt übergab er 7125 Euro an den Förderverein Prosport Allgäu-Kleinwalsertal zur „optimalen Unterstützung für unsere jungen Nachwuchssportler“. Unser Bild zeigt bei der Übergabe im Rahmen des FIS Weltcup Skifliegen an der Heini-Klopfer-Schanze in Oberstdorf (von… weiter lesen

Charity Dinner im Glaszelt zur Eröffnung der neuen Skiflugschanze

Sie sind wieder in Oberstdorf, verwöhnen ihre Gäste erneut mit Gaumenfreuden und sie arbeiten im Glaszelt wie immer für einen guten Zweck: Die Koch-Weltmeister der Bundeswehr zaubern am 2. Februar 2017 ein kulinarisches Meisterwerk. Doch diesmal wechselt die Location. Das Charity Dinner 2017 wird im Rahmen der Eröffnung und Segnung der umgebauten neuen Skiflugschanze im Stillachtal serviert.

Die Köche bereiten das Essen vor

Bereits zum vierten Mal wird die Kochnationalmannschaft der Bundeswehr am Donnerstag, 02.02.1017 ein exklusives 4-Gänge-Menü im Glaszelt zaubern. Nur die Location wechselt, denn in diesem Winter findet das Charity Dinner im Rahmen der Eröffnung der Skiflugschanze statt. In exklusiver Umgebung direkt neben der imposanten Heini-Klopfer-Schanze werden die Gäste zu Tisch gebeten. *Leider sind für… weiter lesen

Tobias Stechert im Pech

Abfahrer muss für Garmisch geplantes Comeback erneut verschieben


„Ich freue mich sehr darauf, beim Weltcup-Wochenende in Garmisch-Partenkirchen wieder ins Renngeschehen eingreifen zu können.“ Diese optimistische Aussage traf Tobias Stechert noch vor dem Rennwochenende. Doch dann kam alles anders für den 31-jährigen alpinen Skirennfahrer vom SC Oberstdorf, der eigentlich die Kandahar-Piste mit dem berüchtigten „Freien Fall“, dem steilsten Abschnitt im Weltcup,… weiter lesen

Nordische Sportarten ausprobieren

"Nordic Day" für Klein und Groß mit kostenlosem Programm findet am Sonntag, 15. Januar statt.

Nordic Day

Die nordischen Sportarten kostenlos ausprobieren und jede Menge Spaß im Schnee mit der ganzen Familie haben, können Sie beim Nordic Day am Sonntag, 15. Januar zwischen 11 und 15 Uhr im Langlaufstadion Ried in Oberstdorf. Angefangen von halbstündigen Schneeschu-Wanderungen, Langlaufkursen in Skating und klassischer Technik, über laser-Biathlon und Schnee-Tubing bis hin zum Trapperlager mit… weiter lesen

Felix Urlaub mischt wieder mit

Nach Verletzungspause im Oktober greift Nachwuchs-Athlet im C/D-Kader wieder an


Die Skisaison hatte noch gar nicht richtig begonnen, da musste Felix Urlaub schon wieder pausieren. Ein Muskelbündelriss im Hüftbeuger, den er sich Ende Oktober beim Gletschertraining zugezogen hatte, brachte ihm eine sechswöchige Verletzungspause. Für unseren SCO-Sportler, der in dieser Saison im C/D-Kader der Alpinen startet, war die verordnete Ruhepause eine echte Geduldsprobe, hatte er sich doch… weiter lesen

Medaille glänzte in der Sommersonne der Anden

Bei der Weltmeisterschaft vor 50 Jahren in Chile holte der Oberstdorfer Franz Vogler Bronze in der Abfahrt


Wenn sich in der noch jungen Weltcup-Saison die jungen deutschen Skifahrer in den Speed- Disziplinen den Hang hinunterstürzen, schaut einer in Oberstdorf ganz besonders interessiert hin und denkt an die eigenen Erfolge zurück. Lang ist´s her, aber nicht unvergessen, denn Oberstdorf hat nicht nur Weltmeister Hansjörg Tauscher, der 1989 in Vail mit seinem Sieg in der Abfahrt die Welt überraschte.… weiter lesen

Starker Saisonauftakt der deutschen Skispringer

Beim ersten Weltcup des Winters im finnischen Kuusamo landeten gleich drei Athleten in den Top Ten - und Severin Freund sogar auf dem Podest.

Severin Freund, Sieger Auftaktspringen 2015

Die deutschen Springer präsentierten sich fast durch die Bank wieder einmal als echte Wettkampftypen. Besser hätte der Auftakt der neuen Weltcupsaison für die DSV-Adler kaum ausfallen können, denn jeweils fünf Springer des DSV schafften den Sprung unter die Top-30 und sammelten wertvolle Weltcuppunkte. Besonders Severin Freund hat am ersten Weltcup-Wochenende alle überrascht. Nach seinem zweiten Platz am… weiter lesen

Show-Down am Schattenberg

Spannung zum Auftakt der Vierschanzentournee: Wer holt sich den Sieg in Oberstdorf?

Qualikation Vierschanzentournee

Am Schattenberg gilt’s: Wenn am 29. und 30. Dezember die weltbesten Skispringer in der in der WM-Skisprung Arena in Oberstdorf zum Auftaktspringen der 65. Vierschanzentournee antreten, ist das ein Show-down der besonderen Art. Denn nur, wer hier die Nerven behält, hat am Ende noch die Chance auf den Gesamtsieg. Für den Überflieger der vergangenen Saison, Peter Prevz aus Slowenien, und die deutschen… weiter lesen

Johannes Rydzek wird vom Jäger zum Gejagten

Als Doppel-Weltmeister kehrte Johannes Rydzek vor zwei Jahren von der WM zurück. Jetzt will er seine Titel verteidigen. Das ist vor allem eines: Kopfsache


Johannes Rydzek gibt sich viel Mühe, die neue Ausgangslage kleinzureden – ignorieren kann er sie nicht, denn in diesem Winter steht für die Nordischen Kombinierer wieder eine WM auf dem Programm. Rydzek geht dann als Titelverteidiger in die Rennen. 2015 gewann der Mann aus Oberstdorf im schwedischen Falun Doppel-Gold (Einzel von der Normalschanze und mit der Mannschaft). 2017 ist er also erstmals der… weiter lesen

Allgäuer Weltcup-Starter haben viel Luft nach oben

Stehle, Holzmann, Luitz und Christina Geiger scheiden im ersten Durchgang aus. Sebastian Holzmann ist mit seinem Auftakt im Kreis der Besten trotzdem zufrieden.

Sebastian Holzmann

Während Felix Neureuther mit Platz 4 die zweite Podestplatzierung in dieser Saison knapp verpasste, lief es für die Allgäuer Starter beim ersten Weltcup-Slalom des WM-Winters im finnischen Levi nicht so positiv. Beim ersten Weltcup-Slalom des WM-Winters Sebastian Holzmann (43.) aus Oberstdorf und Dominik Stehle (51.) das Finale der besten 30. Stefan Luitz war ebenfalls nach einem Fahrfehler im ersten Lauf… weiter lesen

Wir gratulieren Dr. Franz Steinle zur Wiederwahl!

Franz Steinle bleibt Präsident des Deutschen Skiverbandes (DSV). Neben Steinle wurden auch die Vize-Präsidenten Miriam Vogt, Heiko Krause und Peter Schlickenrieder sowie Schatzmeister Jörg Flechtner in ihrem Amt bestätigt.

Dr. Franz Steinle

Franz Steinle bleibt Präsident des Deutschen Skiverbandes (DSV). Auf der Verbandsversammlung im oberbayerischen Germering bestätigten die Delegierten den 66-jährigen Juristen aus Ravensburg für weitere vier Jahre im Amt. “Ich freue mich, dass uns die Verbandsversammlung erneut das Vertrauen ausgesprochen hat und wir gemeinsam als Team den eingeschlagenen Kurs fortsetzen können”, sagte DSV-Präsident… weiter lesen

Benefizkonzert des Gebirgsmusikkorps Garmisch-Partenkirchen in Fischen

Am Dienstag, 11. Oktober gastiert das Bundeswehr-Gebirgsmusikkorps Garmisch-Partenkirchen um 19.30 Uhr im Kurhaus „Fiskina“ in Fischen.

Csm Gebirgsmusikkorps Bild 1 541fb85f1f

Veranstalter sind ProSport Allgäu/Kleinwalsertal e.V., die Lions Oberallgäu und das Bundeswehrsozialwerk. Das Gebirgsmusikkorps der Bundeswehr in Garmisch-Partenkirchen ist das südlichste von derzeit 14 bestehenden Musikkorps der Bundeswehr in Deutschland. Als Militärorchester liegt die Hauptaufgabe des Klangkörpers in der musikalischen Umrahmung des Truppenzeremoniells im In- und Ausland, wie z.B.… weiter lesen

Kick-Off und erstes WM-Koordination Meeting in Oberstdorf

Beim 1. FIS Coordination Group Meeting werden die ersten Weichen für das Großereignis 2021 in Oberstdorf gestellt.

Besichtigung Skiflugschanze

Es sind zwar noch ein paar Jahre hin, aber das Projekt „FIS Nordische Ski-Weltmeisterschaften 2021 Oberstdorf/Allgäu“ ist bereits in Bewegung gekommen. Zwei Tage lang traf sich die geballte Skisport- und Organisationskompetenz der FIS, des DSV, vom Landkreis Oberallgäu, des Marktes Oberstdorf, des Skiclubs und der Skisport- und Veranstaltungs GmbH unterm Nebelhorn, um den ersten Rahmen abzustecken für… weiter lesen

18-jähriger Jarl Magnus Riiber schafft in Oberstdorf historischen Sieg

Noch nie hat ein Norweger die Gesamtwertung im FIS Sommer Grand-Prix der Kombinierer gewonnen.

Jarl Magnus Riiber gewinnt auch den zweiten FIS Sommer Grand-Prix

Ein 18-jähriger schaffte in Oberstdorf historisches: Jarl Magnus Riiber holte als erster Norweger den Gesamtsieg im FIS Sommer Grand-Prix der Nordischen Kombinierer. Wie bereits am Freitag stand der junge Athlet auch im Wettkampf am Samstag ganz oben auf dem Siegertreppchen, nachdem er nach seinen erstklassigen Sprungleistungen nicht mehr einzuholen war. Um die weiteren Podestplätze jedoch entwickelte… weiter lesen

Jugend glänzt in Oberstdorf mit tollen Leistungen

Auch Riiber holte sich vor einigen Jahren im Nachwuchswettbewerb den Sieg

Die Sieger des Youth Cup am Samstag

Auch die Jugend absolvierte in Oberstdorf auf hohem Niveau ihre zweiten Wettkämpfe in Oberstdorf. Die Bilanz des FIS Youth Grand-Prix: Ein großes internationales Teilnehmerfeld, spannende Springen von der HS-60-Schanze und hervorragende Leistungen im Rennen auf Rollerskates –und ski und vor allem viele Mädchen, die sich inzwischen in der Nordischen Kombination pudelwohl fühlen. Für viele mögen… weiter lesen

Timna Moser gewinnt auch weiterhin in Oberstdorf

Knappe Rennen beim FIS Youth Cup am ersten Tag.

Die Sieger beim ersten Rennen des FIS Youth Cup in Oberstdorf

Für den Nachwuchs bot der Sommer Grand Prix der Nordischen Kombinierer ebenfalls auf den Spuren der großen Vorbilder eine einmalige Kulisse. Mehr als 100 junge Athleten absolvierten diesen weltweit größten Wettkampf im Jugendbereich und genossen die tolle Atmosphäre. Vor allem die gemeinsame Siegerehrung mit den Idolen hinterließ einen bleibenden Eindruck bei den jungen Sportlern. Bei den Jungen… weiter lesen

Rydzek rast in spannender Aufholjagd auf Rang 2

Am Ende fehlten noch 13 Sekunden auf den Sieger Jarl Magnus Riiber

Jarl Magnus Riiber gewinnt vor Johannes Rydzek und Björn Kirscheisen

Er hat es mal wieder spannend gemacht und den rund 5000 Zuschauern im Skisprungstadion und an dem Rundkurs durch den Ort einen superstarken Auftritt serviert: „Mister Sommer Grand Prix“ Johannes Rydzek erreichte nach einer fulminanten Aufholjagd den zweiten Platz im ersten Wettkampf der Rennserie in Oberstdorf. Am Start-Ziel-Sieg von Jarl Magnus Riiber (NOR), der bereits nach dem Springen vorn lag, gab… weiter lesen

Ab 01. September Tickets für Auftaktspringen der Vierschanzentournee

Skisprung-Highlight und weitere Weltcup-Veranstaltungen in Oberstdorf werfen ihre Schatten voraus

Skispringer Vierschanzentournee

Der nächste Weltcupwinter kann kommen: Ab sofort können sich Skisprungfans die besten Plätze für das Auftaktspringen der 65. Vierschanzentournee sowie die weiteren Skisport-Highlights im Allgäu sichern. Unter www.arena-ticket-allgaeu.de oder der Tickethotline +49 (0) 8322 / 80 90 – 350 sind ab 01. September im Vorverkauf Karten für den besonders spannenden Wettkampf zum Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf am 29./30.… weiter lesen

Oberstdorf ist WM-Gastgeber 2021

Der Deutsche Skiverband hat zusammen mit der Gemeinde Oberstdorf den Zuschlag für die Ausrichtung der Nordischen Ski-Weltmeisterschaft 2021 erhalten. Die Allgäuer Marktgemeinde überzeugte im mexikanischen Cancun mit einer stimmigen und sympathischen Bewerbung und konnte sich im fünften Bewerbungsversuch gegen die internationalen Mitbewerber aus Trondheim (NOR) und Planica (SLO) durchsetzen.

Bewerbungs-Delegation mit DSV und Team Oberstdorf

Nach den erfolgreichen Weltmeisterschaften von 1987 und 2005 wird Oberstdorf damit zum dritten Mal Gastgeber von Nordischen Ski-Weltmeisterschaften sein. „Die Freude über das positive Votum ist natürlich riesengroß,“ sagte DSV-Präsident Franz Steinle. „Als WM-Gastgeber wollen wir 2021 dort weitermachen, wo wir 2005 aufgehört haben. Oberstdorf hat damals nach einhelliger Meinung die Messlatte unglaublich… weiter lesen

Klappe, die fünfte!

Der Auftritt der Allgäuer in Mexiko versprühte einen Hauch von Hollywood – mit viel Humor und der großen Zuversicht auf ein Happy End.

Oberstdorf Klappe die Fünfte

Es ist der fünfte Anlauf. Für die WM in fünf Jahren, also im Jahr 2021 – Quersumme fünf. Und den Zuschlag dafür gibt’s – Obacht! beim 50. Kongress des Internationalen Skiverbandes. Wenn das mal kein Zufall ist, ein gutes Omen könnte es allemal sein. Aber nicht nur für die Freunde des Zahlenspiels, auch für die gut 20-köpfige Delegation aus Oberstdorf steht nach der abschließenden Präsentation am Dienstag im… weiter lesen

Kleines Kino, großes Ziel

Bei der Präsentation vor dem FIS-Vorstand nimmt sich Oberstdorf nach vier vergeblichen Anläufen auch selbst auf die Schippe. Ein neuer Regieplan soll den Erfolg bringen

Bewerbungs-Delegation mit DSV und Team Oberstdorf

Ja, da rieb sich so mancher treue Kongressteilnehmer in den letzten Tagen im Hotel in Cancun verwundert die Augen. Am Präsentationsstand von Oberstdorf, das sich bereits zum fünften Mal für eine Nordische Ski-WM bewirbt, fehlte doch etwas. Keine Lederhosen, keine Dirndl. Auf den Tischen davor keine Weißwürste und kein bayerisches Weißbier. Stattdessen eine komplett neue Kulisse. Vor einem Mini-Kino… weiter lesen

„Willkommener Kontrast zum Winter“

DOSB-Präsident Hörmann hält den Kongress des Skiverbandes im mexikanischen Cancun für vertretbar. Der Sulzberger glaubt an den Erfolg Oberstdorfs im fünften Anlauf – vielleicht sogar mit Hilfe von Österreich.

Alfons Hörmann

Herr Hörmann, wie viele Badehosen besitzt eigentlich ein Skiverbands-Funktionär? Und welche davon haben Sie denn für Cancun in Ihren Koffer gepackt? *Alfons Hörmann:* _Eine genügt und aufgrund des sehr engen Teminkorsetts während der Kongresswoche werde ich diese wohl kaum einsetzen können._ Spaß beiseite. Werden Sie nicht auch immer wieder darauf angesprochen, warum Kongresse des Internationalen Skiverbandes eigentlich in Melbourne,… weiter lesen

Flip-Flops hängen im Zoll fest

Oberstdorfer dennoch gut in Cancun gelandet

FIS Kongress Cancun

Die Oberstdorfer Delegation, die beim Kongress des Internationalen Skiverbandes (FIS) um die Nordische Ski-WM 2021 kämpft, ist gut im mexikanischen Cancun angekommen. Auch 250 Kilo Werbematerial sind im Kongresshotel gelandet, lediglich ein Karton voller Badelatschen (neudeutsch Flip-Flops), die vor Ort als Geschenk verteilt werden sollten, hängen noch im Zoll fest. „Sonst laufen alle… weiter lesen

Koffer für Cancun gepackt

In einer Woche fällt in Mexiko die Entscheidung, ob Oberstdorf im fünften Anlauf nordische Titelkämpfe ausrichten darf. Auch Klappstühle spielen dabei eine Rolle

Die Koffer sind gepackt!

Im Büro der Skisport- und Veranstaltungs-GmbH unmittelbar neben den Oberstdorfer Skisprungschanzen sieht es an diesem Mittwoch-Nachmittag ungewohnt chaotisch aus. Hier zahlreiche Kartone mit Sonnenbrillen, da einer mit Pins und Aufklebern. Hier große Plakatrollen, da ein Stapel Informationsbroschüren. Der Skiclub-Vorsitzende Dr. Peter Kruijer zerlegt Klappstühle, Stefan Huber von der Skisport- und… weiter lesen

75. Jubiläum des „Schorsch-Noichl-Gedächtnislauf“

Spaß für Olt und Jüng – das gehört beim hochalpinen Kratzerrennen dazu

Kratzerlauf 1956

Anfang Juni, wenn andere ihre Skier schon längst in die Ecke gepackt haben, machen sich die leidenschaftlichsten aller Skifahrer auf zur Kemptner Hütte, wo es zu dieser Jahreszeit meist noch jede Menge Schnee hat. Dort oben wird dann ein einfacher, flüssiger Riesenslalom gesteckt und die Rennfahrer gehen mit allen erdenklichen Wintersportgeräten an den Start. Firngleiter, Alpinausrüstung, Snowboard oder… weiter lesen

Ein Hauch von Hollywood bei der Bewerbung für die FIS Nordische Ski-WM 2021

Direkt nach Hollywood geht es zwar nicht für Max das Murmeltier, aber ein wenig Flair der Film-Metropole treibt den Oberstdorfer Hauptdarsteller für die Bewerbung um die FIS Nordische Ski-WM 2021 doch an.

Stars

Das Murmeltier, das schon bei der Kandidatur vor zwei Jahren mit frechen Sprüchen für Aufmerksamkeit gesorgt hatte, ist in diesem Jahr wieder mit an Bord, wenn es zum FIS-Kongress nach Mexiko geht. In Cancun wird am Donnerstag, 9. Juni, darüber entschieden, wer die FIS Nordische Ski-WM im Jahr 2021 austrägt. Oberstdorf wird erneut den Hut in den Ring werfen mit dem großen Ziel, die Mitbewerber Planica /SLO… weiter lesen

100 Athleten bei Gesamtsiegerehrung Reischmann Cup und Lena Weiss Cup geehrt

Tolle Leistungen der SCO-Rennläufer


Der Reischmann Cup und der Lena Weiss Cup sind die beiden größten alpinen Rennserien im Allgäuer Skiverband. Dort starten die besten Ski-Talente aus dem gesamten Allgäu aus den Jahrgängen U10, U11 und U12 (Reischmann Cup) und die Jahrgänge U14 und U16 (Lena Weiss Cup). Mehr als 200 Gäste trafen sich bei Sport Reischmann in Kempten, um die Saison 2015/2016 beider Rennserien gebührend abzuschließen. 100… weiter lesen

350 Kids beim Finale am Fellhorn

Abschluss der Alpinsaison beim neunten „Pistenbully-Rennen“


Mit dem neunten internationalen „Pistenbully-Kinderskirennen“ feierte der „Förderkreis für den alpinen Skinachwuchs-Region Oberallgäu“ einen gelungenen Saisonabschluss. Dank der Unterstützung der Fellhorn-/Kanzelwandbahn und des SC Oberstdorf freute sich OK-Chef Erhard Fink auch heuer über 350 Kinder der Jahrgänge 2000 bis 2009 aus dem gesamten Alpenraum. Diese kämpften im Riesenslalom aufgeteilt … weiter lesen

Oberstdorf holt sich den zweiten Platz beim 51. Jugend-Cup

Knapp am Sieg vorbei: Nur Courchevel war wieder einmal nicht zu schlagen


Wenn´s läuft, dann läuft`s: die Franzosen aus Courchevel waren auch in diesem Jahr beim Jugendcup der Internationalen Skizentren nicht zu schlagen. Allerdings saßen die Oberstdorfer den Seriensiegern der vergangenen Jahre diesmal im Nacken und nur 42 Punkte fehlten am Ende zu Platz eins. In Madesimo, wo das traditionelle Skispektakel am Abschluss der Saison turnusgemäß stattfand, reichte es den… weiter lesen

Der Countdown läuft

Der Umbau der Skiflugschanze in Oberstdorf hat begonnen. Bis zum Winter muss das 11,7-Millionen-Projekt fertig sein. Denn im Frühjahr 2017 findet ein Weltcup statt

Start Umbau Skiflugschanze 2

Der Startschuss für das 11,7-Millionen-Projekt ist gefallen. Der Umbau der Heini-Klopfer-Skiflugschanze in Oberstdorf hat begonnen. Während im Aufsprunghang die Bagger rollten, kamen im Auslauf Vertreter von Land, Landkreis und Gemeinde mit Sportlern und Sportfunktionären zu einem kleinen Festakt zusammen. „Wir sind froh, dass wir so weit gekommen sind“, sagte Oberstdorfs Bürgermeister Laurent Mies.… weiter lesen

Schülertrainer/in gesucht!

Zur Durchführung des Sommertrainings ALPIN sucht der Skiclub Oberstdorf für die Monate Juni bis Oktober einen Schülertrainer/in auf 450.- Euro Basis


Zur eigenverantwortlichen Durchführung des Sommertrainings ALPIN der Nachwuchsmannschaften U12/U14 und U16 sucht der Skiclub Oberstdorf einen Schülertrainer/in auf 450.- Euro Basis zunächst befristet für die Monate Juni bis Oktober 2016. *Voraussetzungen:* Wettkampferfahrung oder C-Trainer Breitensport bzw. höherwertigere Ausbildung. *Aufgabengebiet:* *Eigenverantwortliche Durchführung des Sommertrainings der… weiter lesen

Erfolgreiche Schi-Gala bringt 11.500 Euro für Nachwuchssportler

400 Gäste feiern im Casino Fest das 110. Bestehen des Schi-Clubs Kleinwalsertal

Schiclub Gala

Gleich zweifache Premiere feierte Alois Ried, der Vorsitzende des Fördervereins für den sportlichen Nachwuchs ProSport Allgäu Kleinwalsertal. Zum ersten Mal in seinem Leben überhaupt in einem Spielcasino, kassierte er bei seinem Debut gleich einen dicken Scheck. 11.500 Euro waren am Ende der Schi-Gala im Casino in Riezlern zusammengekommen: eine sensationelle Summe, die sich der Walser Schiclub und… weiter lesen

Schiclub Gala-Abend zum 110. Geburtstag

Skiclub Kleinwalsertal feiert am 9. April mit einem Pokerturnier und großer Tombola

Schiclub Gala

Mit einem Gala-Abend im Casino in Riezlern feiert der Skiclub Kleinwalsertal am 9. April seinen 110. Geburtstag. Am 28. Januar 1906 wurde der Skiclub in Riezlern gegründet. Er ist der zweitälteste Skiclub in Vorarlberg. Seither brachte der Verein reihenweise österreichische sowie deutsche Meister hervor. Sportgrößen wie Robert Stadelmann, Ludwig und Adalbert Leitner, Steffi Schuster, Markus… weiter lesen

51. Jugendcup der Internationalen Ski-Zentren in Madesimo

Vom 3. bis 6. April 2016 kämpfen bei der 51. Auflage der Internationalen Kinderspiele alpine Nachwuchstalente der Jahrgänge 2000 bis 2005 um die besten Plätze im Slalom und Riesenslalom.


Anfang April ist es wieder soweit: Bereits zum 51. Mal findet die Traditionsveranstaltung der Internationalen Ski-Zentren zum Ausklang der Skisaison statt, diesmal turnusgemäß in Madesimo (ITA) vom 3. bis 6. April 2016. Die besten jungen Skistars der Schülerklassen aus den Wintersportzentren Courchevel (FRA), Madesimo (ITA), Saas Fee (SUI), Schruns (AUT) und Oberstdorf (GER) kämpfen um den Sieg im Slalom und Riesenslalom und… weiter lesen

PROSPORT feiert mit Schiclub Kleinwalsertal Gala am 9. April 2016

Der Schiclub Kleinwalsertal feiert Jubiläum! Feiern Sie mit und unterstützen sie Nachwuchstalente im Allgäu und Kleinwalsertal.

Schiclub Gala

Feste soll man feiern, wie sie fallen! Der Schiclub Kleinwalsertal hat im Jahr 2016 allen Grund für ein Fest, denn der Verein feiert sein 110-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass laden das Casino Kleinwalsertal, die Nachwuchsförderung ProSport sowie der Schiclub Kleinwalsertal gemeinsam zur Schiclub Gala am 9. April 2016 im Casino Kleinwalsertal ein. Freuen Sie sich auf folgendes Programm: *Um 15.00 Uhr - Special… weiter lesen

Rucksäcke, Jacken, Skihosen - Alles muss raus!

Lagerverkauf am 26. und 27. 02. 2016 im Skimuseum der Erdinger Arena

Plakat Lagerverkauf-01

„Rama dama“: Die Skisport- und Veranstaltungs GmbH räumt ihre Lagerflächen in der Erdinger Arena. Aus diesem Grund gibt es am 26. und 27. Februar einen Sonderverkauf für Rücksäcke, Winterjacken, Skihosen, Winterschuhe, Mützen und vieles mehr. Sie können attraktive Markenwaren u.a. der Firmen Maier Sports, Ziener oder Jack Wolfskin zu absoluten Schnäppchenpreisen erstehen, denn auf viele Artikel gibt… weiter lesen

Audi quattro Ski Cup

Die Amateur-Skirennserie mit echtem Weltcup-Feeling in Oberstdorf von 18. bis 21. Februar 2016

Plakat Audi quattro Ski Cup

Audi und der Skisport – eine perfekte Partnerschaft! Als jahrzehntelanger Sponsor internationaler Ski-Nationalmannschaften sowie als Titelsponsor des „Audi FIS Ski World Cup“ hat sich Audi als verlässlicher und wichtiger Partner des Wintersports etabliert. Eine extra abgesperrte und perfekt präparierte Piste. Ein original Starthaus und Zielbogen, professionelle Zeitmessung und das unvergleichliche… weiter lesen

Jetzt schon Starter-Paket sichern!

Der Nordic Day am 28. Februar bietet Sport und Spaß für die ganze Familie

Schnupperkurse Nordic Day 2014

Am Sonntag, 28. Februar, findet von 11.00 bis 16.00 Uhr im Langlaufstadion Oberstdorf/Ried der Nordic Day statt. Auch heuer wird wieder das attraktive Starter-Paket angeboten. Für den NordicDay am 28.Februar wird vom Skiclub1906 Oberstdorf e.V., der Skisport- und Veranstaltungs GmbH und dem Allgäuer Anzeigeblatt wieder ein umfangreiches und kostenfreies Programmpaket geschnürt. Im großzügig… weiter lesen

So weit sprang in Oberstdorf noch niemand

Sara Takanashi holt sich Sieg und Schanzenrekord

Siegerehrung Samstag

Die Japanerin Sara Takanashi erwies sich beim Weltcup-Springen der Frauen in Oberstdorf erneut als unschlagbar. Nach einem überragenden Sprung im ersten Durchgang auf 104 Meter setzte sie im Finale noch einen drauf: 107 Meter und damit erneut einen Schanzenrekord auf der HS 106 verkündete die Anzeigetafel, nachdem die Weltcup-Führende als Letzte über den Balken gegangen war. So weit war noch nie ein Athlet bzw. eine Athletin auf dieser… weiter lesen

Tolle Stimmung bei Eröffnungsfeier im Kurpark

Weltbeste Skispringerinnen lassen sich feiern

La ola

Die schöne Stimmung vom Nachmittag im Stadion hatte angehalten: Im Kurpark feierten viele hundert Zuschauer gemeinsam mit den Skispringerinnen die offizielle Eröffnung des Weltcups der Frauen in Oberstdorf. Die zehn Besten in der Rangliste und die komplette deutsche Nationalmannschaft machten ihre Aufwartung im Nordic Park. Zuvor hatte die FIS-Generalsekretärin Sarah Lewis ebenso wie… weiter lesen

Fernsehen überträgt mit 15 Kameras aus Oberstdorf

ARD hat am Samstag und Sonntag Live-Schaltungen aus der Erdinger Arena im Programm – Pressekonferenzen im Live-Stream

Die weltbesten Skispringerinnen rücken beim Weltcup in Oberstdorf auch medial in den Focus. Der Deutsche Skiverband produziert die Übertragung mit großem Aufwand in Eigenregie. 15 Kameras kommen zum Einsatz und begleiten die Sportlerinnen vom Athletendorf bis zum Schanzenturm und vom Schanzenturm bis hinunter in den Auslauf. Live-Übertragungen, so teilte die Rechteagentur Infront in Oberstdorf mit,… weiter lesen

Meister der Lüfte

Lukas Joas ist einer der besten Slopestyler Deutschlands. Für seine Sportart musste der 22-jährige Oberstdorfer schon viele Hindernisse überwinden. Von der Leidenschaft, bei der das Risiko immer mitspringt


Im Training und bei Wettkämpfen steht Lukas Joas oft genug Kopf. Und das mit voller Absicht. Kein Widerspruch, denn der 22-Jährige aus Oberstdorf hat sich einer Wintersportart verschrieben, die atemberaubend artistisch ist und seit den olympischen Winterspielen von Sotschi zu den vielversprechenden jungen olympischen Winter- sportdisziplinen zählt. Joas gehört zum siebenköpfigen, kleinen aber feinen… weiter lesen

Rydzek inszeniert spannendes Rennen

Rydzek inszeniert spannendes Rennen auf der dritten Station des FIS Sommer Grand-Prix. In Oberstdorf holt der Lokalmatador zum achten Mal den Sieg und liegt jetzt auch in der Gesamtwertung vorn

Siegerehrung FIS Sommer Grand Prix 2015

Johannes Rydzek hat es mal wieder spannend gemacht und am Ende doch gesiegt. Bei der dritten Station des FIS Sommer Grand-Prix in Oberstdorf hatte es nach dem Springen gar nicht so ausgesehen, als ob der Seriensieger der vergangenen Jahre sich auch zum achten Mal den ersten Platz holen könnte, denn da lag Akito Watabe vorn. Der Japaner startete 17 Sekunden vor Mario Seidl aus Österreich, der den… weiter lesen

Der Bayern-Express siegt bei Nordischer Kombination

Der Bayern-Express siegt bei Nordischer Kombination

Der Deutsche Meister Johannes Rydzek und Vinzenz Geiger (SCO, 3. Rang DM Team Sprint)

Auch im Team- Wettbewerb der Nordischen Kombinierer sind die Deutschen Meister vom Vorjahr die neuen Titelträger. Johannes Rydzek und Jakob Lange (Team Bayern I), die nach dem Sprungwettbewerb noch einen Rückstand von 33 Sekunden auf den Rang 1 hatten, holten sich in einem spannenden Rennen gegen die starken Konkurrenz-Teams aus Sachsen und Baden-Württemberg erneut den Sieg. Der Jubel nach den 4… weiter lesen

Bewährte Förderziele mit neuen Marketingstrategien

Neue regionale Kooperationen sollen neuen Schwung bringen

Prosport

Das „Sportlerbrot“ das PROSPORT zusammen mit der Bäckerinnung auf den Markt gebracht hat und das 17 Jahre lang das Image des Förderkreises in der Öffentlichkeit mitprägt ist rückläufig. Die Einnahmen aus dieser Quelle, mit der die Nachwuchssportler in der Region unterstützt werden, sind mit rund 2000 Euro nur mehr halb so groß wie am Anfang. Der Förderverein will darum mit der regionalen Lebensmittelkette… weiter lesen

Drei Weltcup-Veranstaltungen gehen nach Oberstdorf

Fahrplan für Winter 2015/2016 bei FIS-Tagung in Varna festgelegt.

Auftaktspringen Vierschanzentournee

Es waren arbeitsreiche vier Tage, die die Delegation aus Oberstdorf bei der FIS-Tagung im bulgarischen Varna absolvierte. Schließlich ging es nicht nur um die Abstimmung des Kalenders für die sportlichen Großereignisse im kommenden Winter. Auch die Entwicklung des Skisports generell, hierbei besonders die Bedeutung der Sozialen Netzwerke, stand in einem Seminar auf dem Programm. Und die… weiter lesen

Oberstdorfer WM-Bewerbung bekommt starke Konkurrenz

Insgesamt drei Bewerber gehen ins Rennen um die FIS Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2021. Oberstdorf bekommt auch im fünften Anlauf mit Planica und Trondheim starke Konkurrenz.

Logo Enjoy Oberstdorf 2021

*Dauerrivale Planica, neuer Kandidat Trondheim* Am 1. Mai lief die Bewerbungsfrist um die Weltmeisterschaften, die vom internationalen Skiverband (FIS) ausgerichtet werden, ab. Seit dem ist klar: Neben einem Bewerber um die FIS Skiflug-WM (Planica, Slowenien) und einem um die FIS Alpine Ski-WM (Cortina d'Ampezzo, Italien), haben drei Kandidaten ihre Bewerbung um die FIS Nordische Ski-WM 2021… weiter lesen

8. Internationales Kinderskirennen

Am Samstag, den 4. April, findet zum achten Mal im Oberallgäu ein Kinderskirennen mit internationaler Beteiligung statt. Veranstalter ist der „Förderkreis für den alpinen Skinachwuchs“. Austragungsort ist das Fellhorn.

Internationales Kinderrennen am Fellhorn

Nachdem im vergangenen Jahr weit über 300 Rennläufer gemeldet waren, rechnet Erhard Fink damit, die Zahlen heuer wieder zu toppen. „Mit diesem Rennen wollen wir alle skibegeisterten Kinder ansprechen“, so der OK-Präsident, Er hofft auf eine Riesenresonanz, denn die gesamten Startgelder fließen in die Vereinsarbeit und somit in die Förderung des Oberallgäuer Renn-Nachwuchs. Gestartet wird ab 10 Uhr… weiter lesen

Gina Stechert beendet ihre Karriere

Die alpine Skirennfahrerin Gina Stechert beendet ihre sportliche Laufbahn. Die 27-jährige Speed-Spezialistin, die für den Skiclub Oberstdorf 1906 startete und seit zehn Jahren zum Kader des Deutschen Skiverbandes (DSV) gehörte, wird ab sofort keine Rennen mehr bestreiten.


Gina Stechert verabschiedet sich vom alpinen Skirennsport. Die Abfahrerin wollte im aktuellen Winter noch einmal im Weltcup angreifen, doch ihre hartnäckigen Knieprobleme ließen dies nicht zu. In ihrer zehnjährigen Weltcup-Karriere wurde die Zollhauptwachtmeisterin aus Oberstdorf mehrmals durch schwere Verletzungen zurückgeworfen. So kämpfte sich die Weltcup-Siegerin von Tarvisio nach insgesamt drei… weiter lesen

Großes Kino in der Erdinger Arena

Dreharbeiten zum Film über „Eddie the Eagle" fordern eingeschränkten Betrieb vom ? bis ?

Michael Edwards

Er war der Publikumsliebling der Skisprung-Fans in den 80er Jahren. Michael Edwards, liebevoll-spöttisch „Eddie the eagle“ genannt, brachte es zwar nie zu Bestweiten auf der Schanze. Dafür erhielt aber beim Spaßfaktor die höchste Punktzahl. Die Geschichte des legendären Engländers soll jetzt in die Kinos kommen. Der Film mit Stars wie Hugh Jackman und Taron Egerton, hat einen seiner Schauplätze in… weiter lesen

Dario Cologna feiert herausragendes Tour-de-Ski-Comeback

Schweizer geht mit fünf Sekunden Vorsprung in das morgige Verfolgungsrennen

Sieger Dario Cologna

Tour-de-Ski-Dominator Dario Cologna aus der Schweiz hat ein herausragendes Comeback beim Etappenrennen gefeiert. Der dreimalige Gesamtsieger, der in der letzten Saison verletzungsbedingt pausieren musste, gewann am Samstag den Prolog über 4,4 Kilometer mit fünf Sekunden Vorsprung auf den Schweden Calle Halfvarsson und dem Norweger Petter Northug. Der Gesamtweltcupsieger 2014 und Tour-de-Ski-Titelverteidiger… weiter lesen

Die Norweger-Festspiele gehen weiter

Skandinavischer Paukenschlag zum Start der Tour de Ski: Björgen siegt vor Weng, Haga und Johaug. Fessel überrascht als Fünfte.

Drei strahlende Norwegerinnen

Es war das erwartete Rennen der Norwegerinnen, die die Plätze 1 bis 4 unter sich ausmachten. Marit Björgen kam überglücklich als Erste ins Ziel und war am Ende selbst verwundert, dass sie gleich mit über 10 Sekunden Vorsprung in das morgige Verfolgungsrennen geht. Ihre Teamkolleginnen Heidi Weng, Ragnhild Haga und die Vorjahressiegerin der “FIS-Tour de Ski”, Therese Johaug belegten die folgenden Plätze.… weiter lesen

Auftaktspringen in Oberstdorf auf morgen verschoben

Widrige Wetterumstände ließen einen fairen Wettkampf nicht zu

Auftaktspringen Vierschanzentournee Oberstdorf

Es hatte nicht sollen sein: Aufgrund der widrigen Wetterumstände musste das Auftaktspringen der Vierschanzentournee in Oberstdorf auf morgen verschoben werden. *Die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.* Auch die VIP-Tickets behalten ihre Gültigkeit mit Zutritt in die entsprechenden Kategorien, VIP-Leistungen werden aber nicht nochmals erbracht. Wind und Schnee hatten die Veranstalter den gesamten Tag… weiter lesen

Tour de Ski soll wie geplant in Oberstdorf starten

Wetterprognosen stimmen das Organisationskomitee optimistisch - FIS, DSV und Organisatoren vor Ort halten nach einer Telefonkonferenz an den Langlauf-Rennen im Allgäu fest.

FIS Tour de Ski

Er kam spät - und er kam reichlich. 30 Zentimeter Neuschnee in Deutschlands südlichster Gemeinde haben über die Weihnachtsfeiertage die Hoffnung der Organisatoren gestärkt, dass die Auftaktrennen der Tour de Ski der Langläufer doch wie geplant am 3. und 4. Januar in Oberstdorf stattfinden können. Auch wenn das Wetterrisiko bleibt, so haben sich Internationaler und Deutscher Skiverband sowie die… weiter lesen

Geändertes Parkplatzkonzept beim Auftakt in Oberstdorf

Besucher sollen mit Bus und Bahn anreisen

Stadion Vierschanzentournee

Die Organisatoren des Auftaktspringens der 63. Vierschanzentournee appellieren vor dem großen Tourneewochenende an alle Besucher, möglichst mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus und Bahn oder in Fahrgemeinschaften zu Qualifikation (Samstag, 27. Dezember) und Wettkampf (Sonntag, 28. Dezember) anzureisen. „Da der Untergrund noch nicht richtig durchgefroren ist können wir keine Wiesenflächen in und um… weiter lesen

Schnee für Tournee gesichert: haben wir keinen, machen wir einen

Eine Spezialfirma aus Finnland sorgt dafür, dass der Start der Vierschanzentournee stattfinden kann.

Springer Vierschanzentournee

Nur warten, Däumchen drehen und Frau Holle anflehen, das wollten die Organisatoren der Vierschanzentournee in Oberstdorf nicht. Sie mussten handeln. Schließlich sind für das Auftaktspringen am 27. und 28. Dezember bereits zigtausend Tickets verkauft. „Eine solche Nachfrage hatten wir zuletzt zu Zeiten von Martin Schmitt und Sven Hannawald“, freut sich der Vorsitzende des Skiclubs Oberstdorf, Dr. Peter Kruijer.… weiter lesen

Erdinger Arena am 13./14.12.2014 geöffnet!

Trotz unserer Revisions- und Wartungsarbeiten bis Freitag, 19.12.2014 besteht die Möglichkeit, die Erdinger Arena bereits am kommenden Wochenende 13./14.12. zu besichtigen.

Erdinger Arena im Frühjahr

Trotz unserer Revisions- und Wartungsarbeiten bis Freitag, 19.12.2014 besteht die Möglichkeit, die Erdinger Arena bereits am kommenden Wochenende 13./14.12. in der Zeit von 11.00 bis 16.00 Uhr zu besichtigen. Ab Samstag, 20.12. ist die Erdinger Arena dann wieder täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr, sowie die Erdinger Sportalp von 10.30 bis 17.00 Uhr geöffnet (Montag Ruhetag). Betriebs- und… weiter lesen

Freude auf den WM-Winter

Tobias Stechert greift im Weltcup wieder an

Alpin-tobias-stechert

Am Wochenende standen im alpinen Skiweltcup die ersten Speedrennen der Saison auf dem Programm. Den Anfang machten die Männer im kanadischen Lake Louise mit der Abfahrt, sowie dem Super-G. Bei den Männern stand der lange verletzte Tobias Stechert (SC Oberstdorf) vor seinem Comeback. Bundestrainer Mathias Berthold: „In der Abfahrt verfügen wir über drei, im Super-G über fünf Startplätze. Tobias Stechert… weiter lesen

Oberstdorf als medienfreundlichster Weltcup Ort ausgezeichnet

Medienkoordinator Thomas Weiß nimmt stellvertretend die Auszeichnung beim Forum Nordicum in Willingen entgegen

Forum Nordicum in Willingen

Zum dritten Mal nach 2006 und 2007 ist das Weltcup-Organisationskomittee in Oberstdorf mit dem Prädikat "medienfreundlichster Weltcup-Ort" in der Disziplin Nordische Kombination ausgezeichnet worden. Skisport-Journalisten aus aller Welt haben sich an dieser vom Internationalen Skiverband unterstützten Abstimmung beteiligt und dabei die Qualität der Organisation, der Pressezentren und des… weiter lesen

Ticketverkauf für die Winterhighlights läuft auf Hochtouren!

Erleben Sie die Winterhighlights live in Oberstdorf. Seien Sie dabei und genießen Sie die atemberaubende Atmosphäre beim Auftaktspringen der Vierschanzentournee, beim spannenden Start der FIS Tour de Ski im Langlauf und der Skisprung-Premiere der Damen beim Weltcup in Oberstdorf. Jetzt Tickets für 2014 / 2015 sichern – als 2-Tages-Pass besonders günstig!

FIS Tour de Ski

Die Augen der Wintersportfans sind auch in diesem Jahr wieder auf Oberstdorf gerichtet. Die Vierschanzentournee am 27./28.12.2014 wird in der Erdinger Arena für ein volles Haus sorgen und viele Zehntausende Zuschauer begeistern. Die FIS „Tour de Ski“ am 03./04.01.2015, die als härtester Langlauf-Wettbewerb der Welt gilt, kehrt zurück nach Oberstdorf und es gibt auch eine Premiere zu feiern: Zum ersten Mal findet vom 23.-25.01.2015 ein Weltcup der… weiter lesen

Rydzek on the TOP

Der Oberstdorfer schreibt Geschichte mit vier Siegen in vier Wettkämpfen des FIS Sommer Grand-Prix 2014

IMG 4101

Johannes Rydzek hat mit vier Siegen in vier Wettkämpfen Geschichte geschrieben im FIS Sommer Grand-Prix. Mit der unglaublichen Punktezahl von 400 beendete er als absoluter Champion die Wettkampfserie 2014. Sein Heimatort Oberstdorf erwies sich dabei einmal mehr als Talisman, denn hier hatte er schon in den Jahren zuvor mehrmals ganz oben auf dem Podest gestanden. Umso lauter jubelte das Publikum, als er… weiter lesen

Weite Sprünge bei der Qualifikation

Fünf Deutsche unter den ersten 20 beim Sommer Grand Prix

Johannes Rydzek bei der Qualifikation zum Sommer Grand Prix 2014

Als Johannes Rydzek seine Probesprünge absolviert hatte auf der Großschanze in der Erdinger Arena ging der Daumen nach oben. Mit einer Weite von 128 Metern setzte er sich an die fünfte Stelle beim Provisorischen Wettkampfdurchgang (PCR). „Das Gefühl für die Schanze ist da“, meinte er optimistisch zu seiner Leistung. Am Freitag wird er ab 18:00 Uhr zeigen, dass er weiterhin zu Recht als Favorit für… weiter lesen

Tickets für die Winterhighlights in Oberstdorf sichern!

Ticketverkauf für Auftaktspringen der Vierschanzentournee startet!

Vierschanzentournee

Mit dem Auftaktspringen der 63. Vierschanzentournee, der „Tour de Ski“ der Langläufer und zum ersten Mal auch ein Weltcup Skispringen der Damen stehen auch in diesem Winter wieder hochkarätige Sportveranstaltungen auf dem Programm. Der traditionelle Auftakt der Vierschanzentournee wird auch in diesem Jahr in der Erdinger Arena für ein „volles Haus“ sorgen und erneut zehntausende Zuschauer in seinen Bann ziehen. Die… weiter lesen

Stammzellen-Typisierung am 24. August im Oberstdorf Haus

Am 24. August von 10:00 bis 15:00 Uhr im Oberstdorf Haus


Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei DKMS vermittelt Stammzellspenden an Blutkrebspatienten und gibt ihnen dadurch eine neue Lebenschance. Deshalb veranstaltet Tourismus Oberstdorf am Sonntag, den 24. August, zusammen mit der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) eine Stammzellenspender-Registrierungsaktion im Oberstdorf Haus. Alle 16 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Blutkrebs. Ob Kind oder… weiter lesen

Wertvolle Hilfestellung

Seit 17 Jahren unterstützt PROSPORT den Allgäuer Sportnachwuchs. Inzwischen hat der Verein zwei Millionen Euro investiert.

Spendenübergabe der Lions Kempten-Buchenberg an PROSPORT

„Tue Gutes und sprich darüber!“ Getreu diesem Motto verlief die PROSPORT-Jahreshauptversammlung am 28.Juli in den Räumen der Erdinger Arena in Oberstdorf. Und in der Tat ist es beeindruckend, was dieser Förderkreis in seinem 17-jährigen Bestehen alles bewegt hat. Angetreten mit dem Ziel, junge, sportliche Talente in der Region zu fördern, sind inzwischen fast zwei Millionen Euro an Mitgliedsbeiträgen,… weiter lesen

WM-Bewerbung - Max, das Murmeltier geht mit auf die Reise

Am 5. Juni fällt die Entscheidung in Barcelona

Max, das Murmeltier geht auf die Reise

Die Spannung steigt und die Delegation aus Oberstdorf macht sich derweil ans Kofferpacken. „Max, das Murmeltier“ ist schon lang bereit, grüßt lässig mit Sonnenbrille und Reisegepäck nach Barcelona. Dort fällt am 5. Juni gegen 18.30 Uhr u.a. die Entscheidung über die Vergabe der FIS Nordischen Ski-WM 2019. Darum heißt es noch einmal ganz fest die Daumen zu drücken für ein „Ja“ in Barcelona. Am… weiter lesen

DSV-Adler mit Auftakttraining in der Erdinger Arena

Erster Sprunglehrgang der neuen Saison in Oberstdorf

DSV Athleten in der Erdinger Arena

„Skispringen verlernt man nicht, das ist wie Fahrradfahren“, antwortet der Trainer der deutschen Nationalmannschaft, Werner Schuster, schmunzelnd auf die Frage , wie schwierig es für Freund , Wellinger und Co sei, nach fast zwei Monaten Wettkampf- und Trainingspause wieder auf dem Absprungbalken zu sitzen. Vier Tage war die deutsche Springerelite jetzt in Oberstdorf, um in einer ersten gemeinsamen… weiter lesen

David Speiser beendet Karriere

Zum Ende der Saison 2014 hat David Speiser vom SC Oberstdorf, 33 Jahre sein Karriereende bekannt gegeben.


„Ich höre auf, weil es ein guter Zeitpunkt ist, und ich gesund bin, zumal die Entscheidung ja über einen längeren Zeitpunkt gereift ist. 2012 habe ich mich erstmals mit dem Thema beschäftigt. Mein Ziel war Sotschi, das habe ich knapp verpasst. Die Nicht-Qualifikation ist aber kein Grund für das Karriereende“, sagt Speiser. Ganz im Gegenteil: „Ich hatte eine erfolgreiche lange Karriere und brauche mir… weiter lesen

Allgäu hoch im Kurs

Oberstdorf ist 2015 als Etappenort für die Tour de Ski der Langläufer vorgesehen. Zudem sind zwei Weltcups im Skispringen und einer im Skicross geplant

Katrin Zeller in der Spitzengruppe bei der Tour de Ski 2011

Mitten im Frühling wird in Oberstdorf bereits eifrig für den nächsten Winter geplant. Vier Weltcup-Veranstaltungen sollen in der Saison 2014/2015 im Allgäu stattfinden. Neben dem Auftaktspringen der Vierschanzentournee ist erstmals ein Skisprung-Weltcup der Frauen in Oberstdorf vorgesehen. Zudem sind die Ski-Langläufer im Rahmen der Tour de Ski nach dreiähriger Pause wieder zu Gast im Allgäu. Ein spektakuläres… weiter lesen

Courchevel gewinnt überlegen die 49. Auflage des Jugendcup

Der Renntag „2“ beim 49. Jugendcup mischte das Klassement noch einmal kräftig durch


Vor allem die Oberstdorfer, nach dem ersten Wettbewerb noch auf Platz 4 liegend, drehten kräftig auf. Erneut war ein Slalom gesteckt worden, weil die Wetterprognosen für die Durchführung eines Riesenslaloms die Organisatoren allzu bedenklich gestimmt hatten. Courchevel, schon nach dem ersten Tag souverän in Führung, ließ sich mit 801 Punkten den Sieg nicht mehr nehmen. Aber die Oberstdorfer zeigten eine… weiter lesen

Fröhliche Eröffnungsfeier im Kurpark

49. Jugendcup in Oberstdorf mit fast 200 Nachwuchs-Rennläufern aus fünf Skizentren der Alpenländer


Oberstdorf Eine mit Inbrunst geschmetterte „Marseillaise“ und die fröhlichen „Fratelli d´Italia“, dazu das andächtige Lauschen der Nationalhymnen aus der Schweiz, aus Österreich und Deutschland – im Kurpark von Oberstdorf wurde der 49. Jugendcup der Alpenländischen Skizentren feierlich mit dem Entzünden der Jugendcup-Flamme eröffnet. Bis Mittwoch werden die Nachwuchs-Mannschaften des alpinen… weiter lesen

Holzmann in den Top 15 im Riesenslalom

Oberstdorfer Sebastian Holzmann überzeugt mit Platz 7 im Riesenslalom. Im abschließenden Slalombewerb wird er, an dritter Stelle nach dem ersten Durchgang liegend, wegen eines Torfehlers disqualifiziert.


Drei Tage vor dem Ende der Junioren-Weltmeisterschaft im slowakischen Jasna feierte Sebastian Holzmann (SC Oberstdorf) nach der Bronze-Medaille im Teambewerb mit Rang sieben im Riesenslalom ein weiteres Top-Resultat bei der Alpinen Junioren-WM. Gold gewann der norwegische Weltcupstarter Henrik Kristoffersen. In seiner Spezialdisziplin, dem abschließenden Slalom, ging Sebastian Holzmann leider… weiter lesen

Schnell sein in der Slowakei

Sebastian Holzmann startet bei Junioren-Weltmeisterschaft im slowakischen Jasna


16 Tage blickte die Sportwelt nach Sotchi, wo die Wintersport-Elite um olympisches Edelmetall kämpfte. Nun fährt der Nachwuchs des alpinen Skirennsports bei der Junioren-Weltmeisterschaft im slowakischen Jasna ebenfalls um Medaillen. Die Skirennläufer Alexander Schmid (SC Fischen) und Sebastian Holzmann (SC Oberstdorf) halten bei den Männern die Allgäuer Fahnen hoch. In den ersten beiden Wettbewerben,… weiter lesen

Oberstdorf feiert Olympia-Rückkehrer

Über 1.000 Fans bereiten den Allgäuer Sportlern und Trainern einen großen Bahnhof. Im Mittelpunkt standen die Medaillengewinner Nicole Fessel und Johannes Rydzek.

Die Medaillengewinner

Über 1.000 Fans haben die Allgäuer Olympia-Rückkehrer in Oberstdorf am Dienstag, 25. Februar begeistert empfangen. Angeführt von der Musikkapelle Oberstdorf wurden Sportler und Trainer in fünf Audi-Cabrios durch die Fußgängerzone zum Marktplatz chauffiert. Im ersten Auto saßen standesgemäß die beiden Medaillengewinner Johannes Rydzek und Nicole Fessel vom SC Oberstdorf. Zwar waren nicht alle… weiter lesen

Der Regisseur

Der Oberstdorfer Stefan Huber sorgte im Langlauf-Stadion zwei Wochen für Information, Unterhaltung und Stimmung. „Die Sprache war eine Herausforderung“

Stefan Huber Sotchi

Der Geschäftsführer der Oberstdorfer Skisport- und Veranstaltungs GmbH Stefan Huber sorgte bei den Olympischen Spielen in Sotchi im Langlauf-Stadion zwei Wochen lang für Information, Unterhaltung und Stimmung. Thomas Weiß vom Allgäuer Anzeigeblatt befragte ihn vor Ort nach seinen Eindrücken und Erlebnissen und einem abschließenden Fazit der Spiele aus persönlicher Sicht: _Herr Huber, Sie waren jetzt 4 Wochen bei den… weiter lesen

Nur nichts vergeigen...

Tina Geiger startet heute beim Slalom in Sotschi. Sie hofft auf zwei saubere Läufe

Tina Geiger Kopfsponsor

Im Optimalfall dauert der sportliche Teil Olympias für Christina Geiger zweimal eine Minute. Dann hätte die 24-Jährige vom SC Oberstdorf beide Durchgänge des olympischen Slalomrennens in Krasnaja Poljana ohne Fehler über die Bühne gebracht. Selbstverständlich ist das in der technisch anspruchsvollsten Disziplin der Alpinen Skirennfahrer nicht. In der rasenden Fahrt durch den dichten Stangenwald ist die… weiter lesen

Doppelsieg für deutsche Telemarker

Tobias Müller und Jonas Schmid fahren auf den ersten und zweiten Rang im Classic in Steamboat Springs (USA).


Nach mehreren Tagen Akklimatisation und freiem Training fand in Colorado der erste von vier Wettbewerben statt. Schwer zu schaffen machte allen Athleten die Höhe, der Start des Classics lag auf 2700m Höhe. Kombiniert mit der Rennlänge von etwa drei Minuten sorgte dies für ein Rennen, das die Läufer an ihre Grenzen brachte. Tobias Müller vom SC Fischen beeindruckte dies wenig und er zauberte eine… weiter lesen

„Ein ständiges Auf und Ab“

Ausgeschieden, nach starkem ersten Lauf. 2014 präsentierte sich alles andere als ein „gutes neues Jahr“ für Christina Geiger. Doch den Slalom von Bormio (Italien) hat die Oberstdorferin schnell abgehakt.


Sie blickt im AZ-Gespräch nach vorne, auf die nächsten Weltcuprennen und die Olympischen Spiele in Sotschi. *Wie fällt Ihre Saison-Zwischenfazit nach vier Slalom-Rennen aus?* Geiger: So einigermaßen positiv. Bislang war es ein ständiges Auf und Ab. Top-Ten-Ergebnis - ausgeschieden - Top-Ten-Ergebnis - ausgeschieden. Aber für das geringe Training, das ich nur machen kann, ist das ok. *Der Gesundheitszustand ist… weiter lesen

Toller Tournee-Auftakt in Oberstdorf

Vor 25 500 Zuschauern feiert Simon Ammann aus der Schweiz nach 2008 wieder einen Sieg in der Erdinger Arena

25 500 Zuschauer in der Erdinger Arena

Das war ein toller Auftakt der 62. Vierschanzentournee in Oberstdorf mit einem Sieger, der nach 2008 wieder ganz oben angekommen ist: Der Schweizer Simon Ammann, der noch niemals die gesamte Tournee gewinnen konnte, feierte nach fünf Jahren wieder einen Einzelsieg in Oberstdorf. Damit hat der 32-jährige vierfache Olympia-Sieger eine klare Ansage gemacht. Pünktlich im Olympiawinter ist er wieder voll… weiter lesen

„Bläserballett“ gibt Rhythmus vor

Wenn die Arbeiter in der Anlaufspur am Schattenberg ihre Maschinen anwerfen, tanzen die Schneeflocken. Das Resultat: Perfekte Bedingungen für die Skispringer

Bläserbalett

Mit Musik und Tanz hat der Job der Männer in der Anlaufspur bei der Vierschanzentournee wenig zu tun. Dennoch werden sie im Oberstdorf-Team mit liebevollem Stolz das „Bläserballett“ gerufen. Dabei spielen sie nicht Tuba und Trompete und nach ihren Klängen tanzen allenfalls die Schneeflocken. Die dafür aber gewaltig, denn wenn die Bläser ihre Maschinen anwerfen, gibt es für den Schnee kein Halten mehr. … weiter lesen

Qualifikation vor eindrucksvoller Kulisse aus 9000 Zuschauern

Großes Lob von Trainerseite für die weltbeste Athletenbetreuung in Oberstdorf

Stadionatmosphäre

Anders Bardal ist der Tagessieger der Qualifikation des Auftaktspringen der 62. Vierschanzentournee in Oberstdorf. Der Norweger holte sich mit seinem Sprung über 134 Meter den Platz 1. und den Siegerscheck in Höhe von 2000 Euro. 9000 begeisterte Zuschauer sorgten bei der Qualifikation für eine stimmungsvolle Kulisse in der Erdinger Arena. Die Qualifikation hatte so viele Zuschauer wie lange nicht. … weiter lesen

Startliste Qualifikation Vierschanzentournee

Das Auftaktspringen der Vierschanzentournee startet mit der Qualifikation am Samstag, 28.12.2013.

Goldener Adler - die offizielle Trophäe

Zwölf Jahre warten die deutschen Skispringer auf einen Gesamterfolg bei der Vierschanzentournee. Ob die "DSV-Adler" heuer an die Spitze fliegen können? Die sportlichen Wettbewerbe starten am Samstagnachmittag ab 14.30 Uhr mit dem offiziellen Training, dann geht es um 16.30 Uhr mit der Qualifikation weiter. weiter lesen

Pressekonferenzen der Vierschanzentournee aus Oberstdorf live verfolgen

Über einen Livestream können Sie die Pressekonferenzen aus Oberstdorf live mitverfolgen.

Eine weitere technische Neuerung in Oberstdorf: über einen Livestream haben Interessierte die Möglichkeit, insgesamt drei Pressekonferenzen im Rahmen der Vierschanzentournee in Oberstdorf mitzuverfolgen. *Freitag, 27.12.2013* 20.00 Uhr: Eröffnungspressekonferenz mit Kamil Stoch (POL), Gregor Schlierenzauer (AUT), Anders Bardal, Anders Jacobsen, Tom Hilde (alle NOR) *Sonntag, 29.12.2013* 14.00 Uhr:… weiter lesen

Gewinnspiel der Vierschanzentournee

Die Gewinner des großen Vierschanzentournee-Gewinnspiels stehen fest

Gewinnspiel der Vierschanzentournee

Viele Einheimische und Gäste haben sich an der Suche nach den Tourneesiegern der Vierschanzentournee beteiligt. Galt es doch mindestens 10 Karikaturen von insgesamt 25 ausgewählten Tourneesiegern der vergangenen 60 Jahren zu finden, die in verschiedenen Oberstdorfer Geschäften "versteckt" waren. Unter den vielen richtigen Einsendungen wurden jetzt die glücklichen Gewinner gezogen. Die Gewinner des… weiter lesen

Gefragtes Oberstdorf

Tickets für das Auftaktspringen aber noch erhältlich!

Vierschanzentournee Fans

Die jüngsten Erfolge der deutschen Skispringer haben das Interesse an Tickets für die Vierschanzentournee weiter gesteigert. Generalsekretär Stefan Huber rechnet wieder mit über 30.000 Zuschauern für die beiden Veranstaltungstage in Oberstdorf. „Vor den olympischen Winterspielen in Sotschi steht die Vierschanzentournee noch mehr im öffentlichen Fokus, denn für die Teams ist die Tournee der erste… weiter lesen

Goldener Adler - die offizielle Trophäe

Für den Gesamtsieger der Vierschanzentournee

Goldener Adler - die offizielle Trophäe

Er ist mit seinen fast 20 Kilogramm ein wahrer Brocken. Der „Goldene Adler“ ist seit dem vergangenen Jahr die offizielle Trophäe für den Gesamtsieger der Vierschanzentournee. Die von der Firma Joska hergestellte Skulptur mit der beachtlichen Flügelspannweite von einem halben Meter symbolisiert die Leistungen der weltweit besten Springer, die wie die Adler fliegen. Im vorigen Winter nahm der… weiter lesen

Mit Juliette Schoppmann „To The Sky“

DSDS-Star singt den offiziellen Song der Vierschanzentournee

Juliette Schoppmann

Bei der 62. Vierschanzentournee geht es nicht nur für die weltbesten Skispringer dem Himmel entgegen, sondern auch für die Pop- und Musicalsängerin Juliette Schoppmann: „To The Sky“ heißt der neue Hit, den die frühere Finalistin der TV-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) beim Auftaktspringen in Oberstdorf als offiziellen Song der Vierschanzentournee präsentieren wird. Neben Produzent… weiter lesen

„Eddie The Eagle“ springt!

Brite startet im Show-Wettkampf bei der Vierschanzentournee in Oberstdorf

Michael Edwards

Und Eddie The Eagle springt doch: Zwar darf der mittlerweile 50-jährige Kult-Skispringer aus England nicht als offizieller Vorspringer über die Olympiaschanze von Garmisch-Partenkirchen gehen, doch der Brite wird trotzdem bei der 62. Vierschanzentournee an den Start gehen. Und zwar in Oberstdorf. Hier binden Media Markt und die Organisatoren den früheren Olympiateilnehmer für eine Promotionaktion ins… weiter lesen

Best-to-beat 2.0

FIS setzt neuartige Laserprojektion erstmals in Oberstdorf ein

Best-to-beat 2.0

Premiere in Oberstdorf: Erstmals überhaupt im Skisprung-Weltcup wird beim Auftaktspringen der 62. Vierschanzentournee (28. und 29. Dezember) die so genannte Best-to-beat-Laserlinie eingesetzt. Der virtuelle Farblaser wird quer über den Aufsprunghang projeziert und zeigt den Zuschauern im Stadion an, wie weit der Athlet springen muss, um in Führung zu gehen. Bisher gab es die virtuelle Linie nur im… weiter lesen

Honda mit dem neuen Civic Tourer bei der Vierschanzentournee

Hauptsponsor und Automobilpartner rüstet Organisationskomitees aus

Honda mit dem neuen Civic Tourer bei der Vierschanzentournee

Die Vierschanzentournee fährt wieder ab auf Honda. Und das im wahren Sinne des Wortes: Das Unternehmen ist zum zweiten Mal in Folge Hauptsponsor der traditionsreichen Sportveranstaltung, stellt als offizieller Automobilpartner auch deren Fuhrpark und nutzt zugleich das aufmerksamkeitsstarke Event zur Präsentation des neuen Honda Civic Tourer. 15 Honda CR-V werden während der gesamten Tour an den vier… weiter lesen

Rekordpreisgeld bei der Vierschanzentournee

Premiere: Sieger der Qualifikation erhält pro Ort 2.000 Euro

Vierschanzentournee Fans

Mit einem Rekordpreisgeld von ca. 315.000 Schweizer Franken und einer Jackpot-Regelung für die Sieger der Qualifikationsrunden stößt die Vierschanzentournee der Skispringer in diesem Winter in neue Dimensionen vor. Wie die Organisatoren mitteilten, schüttet die traditionsreiche Skisprungserie (28. Dezember bis 6. Januar) heuer erstmals zusätzlich ein Preisgeld von 2.000 Euro für den Sieger des… weiter lesen

Sven Hannawald stellt Autobiografie vor

Während der Vierschanzentournee stellt Sven Hannawald sein neues Buch in der Oberstdorfer “Buchhandlung Edele“ vor.

Sven Hannawald

In Oberstdorf ist Sven Hannawald auch nach seinem Rücktritt vom Leistungssport ein gern gesehener Gast. Auch die 62. Auflage der Vierschanzentournee wird der einstige Spitzensportler unterm Nebelhorn erleben. Doch nicht nur als Zuschauer in der Erdinger-Arena, sondern auch als Buchautor. Am Samstag, 28. Dezember wird er um 12.00 Uhr in der Buchhandlung Edele sein Buch „Mein Höhenflug, mein Absturz, meine… weiter lesen

Offizieller Song der Vierschanzentournee 2013/2014

Juliette Schoppmann präsentiert “To The Sky“

Tournee Song

In diesem Jahr bekommt die Vierschanzentournee einen offiziellen Tournee-Song. “To The Sky“ heißt der Titel des Liedes, das die Sängerin Juliette Schoppmann zusammen mit den Produzenten Ansgar Huppertz, Sky Van Hoff und Thomas Hannes eigens für das sportliche Großereignis aufgenommen hat. Am Freitag, 27. Dezember, um 19 Uhr wird der Song bei der Eröffnung der 62. Vierschanzentournee im Oberstdorfer… weiter lesen

Stimmungsvolles Helferfest mit kleinen und großen Überraschungen

Oberstdorf-Team erobert das Glaszelt zwischen den Schanzen

Helferfest 2013

Statt wie sonst üblich im Sommer gab es den Dank fürs Oberstdorf-Team jetzt kurz vor Weihnachten. Zum dritten Advent fand im Glaszelt zwischen den Schanzen ein ganz besonders stimmungsvolles Fest statt für die vielen ehrenamtlichen Helfer, die den Skiclub Oberstdorf und die SVG alljährlich an vielen Tagen (und in manchen Nächten) bei allen großen Events, aber auch bei den zahlreichen kleineren… weiter lesen

Ticketvorverkauf: Warnung vor schwarzen Schafen

Direkt beim Veranstalter und unter www.vierschanzentournee.com sicher und zum garantierten Bestpreis bestellen!

Vierschanzentournee Fans

Den Boom im Ticketvorverkauf auf die 62. Vierschanzentournee nehmen die Organisatoren des Skisprunghighlights zum Anlass, um Skisprungfans vor dem Kauf von überteuerten Eintrittskarten zu warnen: „Wir raten allen, ihre Tickets über den offiziellen Print@home-Ticketservice der Tournee unter www.vierschanzentournee.com zu bestellen. Hier gibt es die offiziellen Karten zum garantierten Bestpreis“, erklärt… weiter lesen

Zusätzliche Sitzplätze bei der Vierschanzentournee verfügbar - Jetzt schnell buc

Sie brauchen noch ein attraktives Weihnachtsgeschenk? Durch die Vergrößerung der zusätzlichen Sitztribüne in der Erdinger Arena, sind noch kurzfristig einige Sitzplätze für die Vierschanzentournee im Verkauf - sichern Sie sich jetzt die begehrten Tickets!

Stadion Vierschanzentournee

Die Nachfrage nach Sitzplätzen für die Vierschanzentournee war noch nie so groß wie in diesem Jahr. Bereits zum Start des Einzelticket-Verkaufs standen nur noch wenige Restkarten zur Verfügung, die bereits nach wenigen Stunden ausverkauft waren. Das Organisationskomitee hat nun kurzfristig entschieden, die zusätzliche Sitzplatztribüne neben dem Hauptgebäude der Erdinger Arena um einige Reihen zu… weiter lesen

Vierschanzentournee schlägt die Wintersport-Konkurrenz

Skisprungevent ist mit 92 Prozent Bekanntheitsgrad weit vorn

Stadion Vierschanzentournee

Die Konkurrenz ist groß. Events wie das Skirennen auf der berühmten Streif in Kitzbühel, Biathlon in Oberhof und Ruhpolding oder der Alpin-Weltcup in Garmisch taugen alle Male, die Fans des Wintersports zu begeistern. Ganz vorn in der Gunst des Publikums steht aber die Vierschanzentournee. In 62 Jahren ist sie gewachsen, viele Zuschauer sind mit ihr groß geworden, und für unzählige Sportbegeisterte sind… weiter lesen

Auf dem Sprung

Für die Geschwister Gina und Tobias Stechert steht in USA und Kanada das erste Weltcup-Wochenende an. Die Knie-Verletzungen aus dem letzten Jahr sind überwunden.


Wenn Maria Höfl-Riesch und die anderen deutschen Skistars die Abfahrtspiste in Beaver Creek hinunter rasen, wird Gina Stechert im Zielbereich stehen und Daumen drücken. Knieprobleme zwingen sie zum Zuschauen. Nach dem Trainingslager in Chile machte einmal mehr die gereizte Patellasehne Probleme. Die Ärzte rieten der 26-Jährigen aus Fischen zu einer zweimonatigen Pause. „Nach Chile bin ich nicht mehr auf… weiter lesen

Schnee für die Tournee-Schanzen

Alle Orte starten frühzeitig mit der Beschneiung

Beschneiung

Dank der aktuellen kalten Nächte können die Organisatoren der 62. Vierschanzentournee früher als in den Jahren zuvor mit der Schneeproduktion beginnen. Während der Sportclub Bergisel im 1.300 Meter hohen Schmirntal bereits mehr als 2.000 Kubikmeter Schnee bevorratet, starteten in dieser Woche auch die Verantwortlichen in Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen und Bischofshofen mit der Schneeproduktion. „Wir brauchen… weiter lesen

2. Kids-Ski-Opening am Nebelhorn

Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr veranstalten der Skiclub Oberstdorf und die Bergbahnen „Das Höchste“ auch heuer ein Kinder Ski-Opening am Nebelhorn


Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr veranstalten der Skiclub Oberstdorf und die Bergbahnen „Das Höchste“ auch heuer ein Kinder Ski-Opening. Am Samstag, 14. Dezember startet das Spektakel im Skigebiet „Seealpe“ um 10 Uhr. Für kleine Skihaserln im Alter von fünf bis zwölf Jahren ist bis 16 Uhr jede Menge Sport, Spaß und Spannung geboten. Mit Alpinskifahren, Skispringen, Slopestyle und… weiter lesen

Gelöste Stimmung

Mit Platz sechs im Slalom von Levi schaffte Christina Geiger bereits die Olympia-Norm. Gerechnet hat sie damit nicht.


Zwischen Christina Geiger und Levi hat es eigentlich nie so recht geklappt. Der Slalomhang hoch oben im finnischen Lappland meinte es bisher nicht allzu gut mit der 23-jährigen Slalomspezialistin aus Oberstdorf. Mal fiel das Rennen dem schlechten Wetter zum Opfer, mal landete sie auf dem für sie enttäuschenden 20. Rang und erst in der letzten Saison tastete sie sich mit einem elften Platz heran an die… weiter lesen

Expedition in die Heimat – Unterwegs im Allgäu

Beitrag im SWR am 22.11.2013 um 20.15 Uhr

Expedition in die Heimat

Von 11. – 20. September drehte das SWR eine Woche lang im gesamten Allgäu die schönsten Plätze und Sehenswürdigkeiten. Natürlich durfte da auch die Erdinger Arena nicht fehlen und so war das Filmteam über einen halben Tag zwischen den Skisprungschanzen unterwegs. Das Ergebnis dieser Dreharbeiten kann man am Freitag, 22.11.2013 ab 20.15 Uhr im SWR in der Sendung „Expedition in die Heimat –… weiter lesen

Mediale Aufmerksamkeit von Großveranstaltungen touristisch nutzen

FIS-Marketingdirektor Jürg Capol erklärt in Oberstdorf, wie man die mediale Bekanntheit durch Skispringen und Langlaufen touristisch nutzen kann

Jürg Capol

Ski-Weltmeisterschaften, Vierschanzentournee, Skifliegen, Tour de Ski im Langlauf – die Liste der Wintersport-Großveranstaltungen in Oberstdorf ist lang. Doch seit diese Wettkämpfe unterm Nebelhorn stattfinden, werden sie von der kritischen Frage begleitet, ob sich die Investitionen in Schanzen und Loipen lohnen. „Sport-Großveranstaltungen und Tourismus – Widerspruch oder Chance?“ lautete der Titel, zu dem… weiter lesen

Tolle Plattform für Athletinnen und Athleten – Entertainment fürs Publikum

Oberstdorf freut sich auf Deutsche Meisterschaften im Skispringen und Nordischer Kombination

Wellinger

Nach neun Jahren finden die deutschen Meisterschaften im Skispringen und der Nordischen Kombination endlich wieder in Oberstdorf statt. Vom 3. bis 6. Oktober wird Deutschlands Nordische Skisport-Elite in der Erdinger Arena um die nationalen Titel kämpfen und anders als in den Jahren zuvor sind diesmal auch die Frauen dabei. Freitag, Freund und Frenzel zählen zu den klangvollen Namen im Lager der Nordischen Skisportler, die ihre Teilnahme in Oberstdorf bereits… weiter lesen

Sichern Sie sich Karten für das Auftaktspringen der 62. Vierschanzentournee

Ticket-Pass für Skisprung-Highlight bereits online erhältlich!

Stadion Vierschanzentournee

Der beliebte Ferienort Oberstdorf im Allgäu wird am 28. und 29. Dezember erneut zum Mekka der Skisprungfans: Über 30.000 Zuschauer werden in die WM-Skisprung-Arena am Schattenberg pilgern, um live dabei zu sein, wenn sich die besten Skispringer der Welt in die Tiefe stürzen. Beim traditionellen Auftaktspringen der 62. Internationalen Vierschanzentournee geht es für die Topathleten aus über 20 Nationen… weiter lesen

Die „Wilde 13“ kapert das Skiinternat Oberstdorf

Zum Schuljahresbeginn freut sich das Skiinternat Oberstdorf mit Geschäftsführer Dr. Peter Bösl und dem Betreuerteam über 13 neue Sportlerinnen und Sportler.

Die „Wilde 13“ kapert das Skiinternat Oberstdorf

Die Skiinternat Oberstdorf GmbH (SIO) hat sich seit diesem Jahr ganz der Nachwuchsförderung verschrieben. Der Lehrgangsbetrieb, in dessen Rahmen das SIO bisher Trainingsgruppen und Einzelsportlern Unterkunft und Verpflegung angeboten hat, wurde eingestellt. „Es war stets unser Bestreben, in Oberstdorf ein reines Sportinternat zu etablieren. Jetzt ist es uns gelungen, auch ohne die finanziellen Mittel, die der… weiter lesen

Katharina Althaus bei Sommer Grand Prix auf dem Podest

Über ihren ersten Podiumsplatz hat sich Katharina Althaus beim Sommer Grand Prix im russischen Nizhniy Tagil gefreut. Als Dritte beendete die Oberstdorferin das zweite Springen hinter Sara Takanashi (JPN) und Coline Mattel (FRA).


Am ersten Wettkampftag verpasste Althaus, die bei 89,0 und 91,0 Metern gelandet war, das Stockerl nur um 0,8 Punkte. Sara Takanashi (JPN) wurde ihrer Favoritenrolle in Nizhniy Tagil (RUS) gerecht und gewann auch dieses Springen wiederum vor Coline Matell (FRA). "Ich bin definitiv sehr zufrieden. Ich habe heute zwei gute Sprünge gezeigt. Das ist mein erstes Podiums-Ergebnis und darüber freue ich… weiter lesen

Die letzte Etappe

Langläuferin Katrin Zeller auf dem Weg zu den Olympischen Winterspielen in Sotschi.


Katrin Zeller strahlt. Und ihre Augen glänzen, als sie vor ein paar Tagen in Ruhpolding von einer Handvoll Reporter umlagert und mit „Frau Weltmeisterin“ angesprochen wird. „Klar, das nimmt man gern mit“, lächelt die 34-jährige Langläuferin vom Skiclub Oberstdorf, und erzählt mit Stolz davon, wie sie unlängst in den Tiefen des Schwarzwalds bei einer medial unbeachteten Veranstaltung namens… weiter lesen

Katrin Zeller entscheidet Skirollerduell mit Biathleten für sich

Im Rahmen der Deutschen Biathlon-Meisterschaften, die in Ruhpolding ausgetragen wurden, fand ein Skirollerduell zwischen Langläufern und Biathleten statt, das Katrin Zeller bei den Damen für sich entscheiden konnte.


Das Rennen der Damen ging über eine Distanz von zehn Kilometern. Gemeinsam mit der Oberwiesenthalerin Denise Herrmann bestimmte Katrin Zeller vom Skiclub Oberstdorf während des gesamten Rennens das Geschehen - der Abstand zwischen beiden lag bei allen Zwischenzeiten bei maximal drei Sekunden. Doch der Allgäuerin gelang es immer wieder, die Zeiten der vor ihr gestarteten Teamkollegin zu unterbieten und… weiter lesen

Oberstdorf bewirbt sich um die FIS Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2019 sowie

„And the winner is... Oberstdorf“ – das ist hoffentlich der Satz, den die Oberstdorfer Delegation im kommenden Jahr beim Kongress des Internationalen Skiverbandes (FIS) in Barcelona zu hören bekommt.

Jubeln für Oberstdorf

Dort bewirbt sich Oberstdorf um die Ausrichtung der Skiflug-Weltmeisterschaften 2018 und die Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2019. Die Bewerbung steht unter dem Motto „Enjoy Oberstdorf!". Nach den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 1987 und 2005 soll das nächste sportliche Wintermärchen im Jahr 2019 wahr werden. Oberstdorf bewirbt sich gemeinsam mit dem Deutschen Skiverband beim 49. internationalen… weiter lesen

Einen Tag trainieren wie die Profis – ein Traum wird Wirklichkeit

Nachwuchsstars trainieren mit Ex-Bundesliga-Profis in außergewöhnlicher Atmosphäre

Fußball Aktionstag

Fußballspielen ist für die meisten Jungen und natürlich auch für einige Mädchen einfach das Größte. Ganz klar, dass die Herzen von über 60 Kindern in der Erdinger Arena Oberstdorf jetzt bei einem Fußballevent der Extraklasse höher schlugen. Die ehemaligen Fußballprofis Thomas Kastenmaier, Bachirou Salou, Arie van Lent und Jacques Goumai haben sich gemeinsam in den Dienst der guten Sache gestellt, um… weiter lesen

La Ola für Zeller

Goldener Sonntag für die deutschen Rollski-Sportler bei der Weltmeisterschaft in Bad Peterstal: Katrin Zeller (SC Oberstdorf) gewann den abschließenden 11,3-km-Berglauf im klassischen Stil, Lucia Anger erreicht den 5. Platz.


In der beschaulichen Kurgemeinde Bad Peterstal-Griesbach rollte die »La-Ola-Welle« durchs Festzelt hinter dem Feuerwehrhaus, Sprechchöre »Kati, Kati« halten bis zur 200 Meter entfernten Bundesstraße: 400 Fans und Sportler feierten bei der abschließenden Siegerehrung die Silbermedaillengewinnerin von Vancouver mit der Staffel und Vize-Weltmeisterin. Sie sicherte am Berg dem deutschen Team die zweite… weiter lesen

„Es ist immer im Hinterkopf“

Sportler auf dem Weg nach Sotschi. Heute: der Nordisch-Kombinierer Johannes Rydzek

Sieger Samstag, 31.08.2013

Das Mannschaftshotel der Nordischen Kombinierer liegt malerisch an einem Hang mit Blick hinüber zur Skischanze von Oberstdorf. Dort gastierte am Wochenende der Sommer-Grand-Prix. Die Sportler sprangen zunächst auf grünen Kunststoffmatten und absolvierten anschließend 15 Kilometer auf Rollen. Johannes Rydzek, 21, kombinierte die beiden Sportarten Skisprung und Langlauf am besten. Er gewann den Wettbewerb,… weiter lesen

Abschlusskundgebung des Deutschen Wandertages im Langlaufstadion Ried

Oberstdorf und das Allgäu sind vom 26.06. - 01.07.2013 Gastgeber des 113. Deutschen Wandertages unter dem Motto "Wandern hoch drei"


Der Deutsche Wandertag, ein jährlich stattfindendes Treffen von Wanderern aus ganz Deutschland, findet 2013 zum ersten Mal in einer Alpenregion, nämlich im Allgäu statt. Mit Erfolg hat sich der Heimatbund Allgäu um die Austragung im Allgäu beworben und den Zuschlag für 2013 erhalten. Während der Veranstaltung werden 20.000 bis 30.000 Mitglieder von Wandervereinen aus ganz Deutschland erwartet.… weiter lesen

Die Wanderer ziehen weiter

Vor traumhafter Bergkulisse in Oberstdorf nehmen rund 1.000 Teilnehmer des Wandertages Abschied von der Region


Zum Abschluss zeigte sich das Allgäuer Wetter noch einmal von seiner besten Seite. Bei strahlendem Sonnenschein fand die Schlusskundgebung des 113. Deutschen Wandertages statt. Über 1.000 Menschen waren zu der Veranstaltung ins Langlaufstadion Ried nach Oberstdorf gekommen und konnten den Blick in die schneebedeckten Berge genießen. „Heute kann man sehen, was Wandern hoch drei bedeutet“, sagte Jörg Haase,… weiter lesen

Wichtige Aufgabe für Fiala bei der Fis

Internationale Skiverband ernennt Martin Fiala zum stellvertretenden Renndirektor im Freestyle/Skicross-Weltcup

Martin Fiala

Zum stellvertretenden Renndirektor im Freestyle/Skicross-Weltcup ernannte der internationale Skiverband Fis Martin Fiala aus Wertach. Der in Tschechien geborene Wahl-Oberallgäuer wird die Aufsicht über die sporttechnische Seite des Weltcups in enger Zusammenarbeit mit Freestyle-Koordinator Joseph Fitzgerald und den lokalen Organisationskomitees übernehmen. In den vergangenen Jahren war Fiala… weiter lesen

Oberstdorf muss sich gegen drei Kandidaten durchsetzen

Das polnische Zakopane verzichtet freiwillig auf die Bewerbung. Mit Almaty und Seefeld kommen zwei neue Bewerber mit dazu.

Stimmungsvolle Eröffnungsfeier der WM 2005

Die Bewerbung um die FIS Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2019 verspricht spannend zu werden. Zum 1. Mai mussten alle Bewerber ihre Kandidaturen offiziell beim internationalen Skiverband (FIS) einreichen. Neben Oberstdorf ist ein bekannter Bewerber mit dabei. Planica (Slowenien) war bereits Mit-Bewerber für die Nordische Ski-WM 2017. Neu in den Kreis der Bewerber hinzugekommen ist die kasachische… weiter lesen

Planica tritt gegen Oberstdorf an

Nach der gescheiterten Bewerbung um die Nordischen Skiweltmeisterschaften 2017, wagt Planica einen neuen Anlauf und bewirbt sich um die Ski-WM 2019

Logo Planica

Der slowenische Wintersportort Planica bewirbt sich ebenso wie Oberstdorf um die Ausrichtung der nordischen Ski-Weltmeisterschaften im Jahr 2019. Die Bewerbung sei bereits beim Internationalen Skiverband FIS eingegangen, teilte der slowenische Verband mit. Planica hatte sich bereits für die WM 2017 beworben, für die Lahti den Zuschlag erhielt. Die WM 2019 wird im kommenden Jahr auf dem FIS-Kongress… weiter lesen

Oberstdorf bewirbt sich um die Nordische Ski-WM 2019

Oberstdorf und der Deutsche Skiverband nehmen einen neuen Anlauf und hoffen endlich auf eine Fortsetzung des Wintermärchens von 1987 und 2005.

WM 2005

Am Rande der Weltmeisterschaften im italienischen Val di Fiemme gab der Deutsche Skiverband bekannt, dass er sich zusammen mit Oberstdorf wieder für eine Nordische Ski-WM bewerben wird. Nach den erfolgreichen Weltmeisterschaften 1987 und 2005 waren zuletzt die Bewerbungen für weitere Titelkämpfe in Oberstdorf erfolglos geblieben. „Wir werfen den Hut noch einmal ins Rennen. Wir beginnen hier und… weiter lesen

Der Ski-Weltcup kann kommen

FIS bestätigt TOP Bedingungen am Ofterschwanger Horn

Snow Control beim Weltcup Ofterschwang

„Von uns aus kann es losgehen, wir sind startklar“ waren sich die sieben Experten nach der „Snow-Control“ für die Weltcup-Rennen in Ofterschwang einig. Wie der Renndirektor des Internationalen Skiverbandes (FIS), *Markus Mayr*, bestätigte, ist die Piste für die Rennen am zweiten März-Wochenende in sehr gutem Zustand. Einige Nächte hat sich Walzenfahrer *Ulli Sonnenberg* um die Ohren geschlagen, um die Rennstrecke… weiter lesen

Heimische Leckereien im Festzelt beim Audi FIS Ski-Weltcup in Ofterschwang

Ofterschwang und Umgebung haben eine Fülle erstklassiger regionaler Produkte, die bei den Weltcup-Rennen im Publikumszelt ihren ganz großen Auftritt haben.

Gutes vom Dorf

Hungrige und durstige Zuschauer werden im Publikumszelt ausschließlich mit heimischen Leckereien verwöhnt. Das Festzelt wird heuer zum ersten Mal von der Gemeinde und den Vereinen in Eigenregie betrieben. Auf der Speisekarte finden sich ausschließlich Produkte aus dem Allgäu. Damit will Bürgermeister Alois Ried an den Erfolg des Prädikats „Gutes vom Dorf“ anknüpfen, das Ofterschwang bereits seit einigen Jahren… weiter lesen

Jetzt geht's los

Um 11 Uhr starten 40 Frauen und 70 Männer in die Qualifikation

Eva Burger und Carina Hummel

Nach tagelangem Vorbereiten und Warten rückt nun auf Grasgehren der Sport in den Mittelpunkt. Seit zwei Uhr nachts bereitet das Pistenteam um Rennleiter Berni Huber die knapp 1000 Meter lange Skicross-Strecke auf Grasgehren vor. Um 7 Uhr reckte die Jury nach einer Besichtigung die Daumen nach oben: Endlich kann’s losgehen beim Skicross-Weltcup.<br> Die Norwegerin Marte Hoeie Gjefsen wird um exakt… weiter lesen

Verletzter Norweger feuert Team-Kollegen an

Am Samstag beim Squash-Spielen Knöchel gebrochen

Didrik Bastian Juell

An Krücken kam der Norweger Didrik Bastian Juell mit seinem Team nach Grasgehren. Gestern verletzte sich der Skandinavier beim Squash-Spielen im Fitness-Park Fischen. Dort hatte sich das Team Norwegen mit einer Trainingseinheit die Zeit vertrieben, nachdem der Wettkampf am Samstag abgsagt worden war. Diagnose: Knöchelbruch. Das hielt den 22-jährigen Osloer nicht davon ab, am nächsten Tag das… weiter lesen

Stickl und Eigler nach dem Training zufrieden

Piste durch Neuschnee langsam, aber in gutem Zustand

Simon Stickl und Florian Eigler

Simon Stickl und Florian Eigler sind nach dem ersten Trainingslauf zufrieden. "Die Piste ist durch den Neuschnee zwar langsam, aber für all das, was uns das Wetter hier geboten hat, in einem tollen Zustand", sind sich die beiden Skicrosser vom DSV-Team einig. "Die Streckenarbeiter haben hier einen absolut guten Job gemacht." Florians Vater, der ehemalige Alpin-Rennfahrer Peter "Auge" Eigler, ist… weiter lesen

Gastgeber drücken Team Norge die Daumen

Familie Bollwein ist gespannt auf die Heats

Familie Bollwein

Die Familie Bollwein gehört wohl an diesem Tag zu denen, die nicht nur den deutschen Skicrossern die Daumen drücken. Die vier Langenwanger Rita, Toni, Kathrin und Manfred sind Gastgeber der norwegischen Nationalmannschaft und erleben die Skandinavier als äußerst sympatisches, freundliches Team, dass jederzeit wieder herzlich willkommen sei. Kein Wunder, dass sie heute zum Fanclub ihrer Hausgäste… weiter lesen

Nachwuchsathleten für ProSport aktiv

Junge Langläufer aus dem BSV-Kader mit Sammelbüchsen unterwegs

ASV Langläuferinnen

Auch die Allgäuer Langläufer lassen sich beim Skicross-Weltcup auf Grasgehren blicken. Die Kader-Athleten sammeln fleißig Spenden für den Pro-Sport Allgäu-Kleinwalsertal. Der Verein, der die Sporttalente aus der Region auf verschiedene Weise unterstützt, ist bei jeder sportlichen Großveranstaltung im Allgäu mit Vorstandsmitigliedern und Sportlern präsent. Während sie sich mit dem Sammelbüchsen… weiter lesen

Christina Manhard gewinnt Quali

Lokalmatadorin setzt sich auf Grasgehren mit Bestzeit durch – Alle fünf Deutschen im Finale

Christina Manhard

Es wäre ihr großer Traum – beim Heimrennen auf Grasgehren aufs Podium zu kommen, vor Freunden und Familie. Den ersten Schritt dazu hat Christina Manhard vom Skiclub Pfronten getan. Die 22-Jährige fuhr in der Qualifikation auf der knapp ein Kilometer lange Strecke mit 1:10:65 Minuten die Bestzeit. Mit nur einer Hundertsel Sekunde später kam die Norwegerin Marte Hoeie Gjefsen, die mit Startnummer eins… weiter lesen

FIS verleiht OK Grasgehren Goldmedaille

Großes Lob für die Organisatoren

FIS

Großes Lob bekamen die Organisatoren des Skicross-Weltcups von den Verantwortlichen des Internationalen Skiverbandes. Renndirektor Joe Fitzgerald verlieh den Obermaiselsteinern bei der letzten Mannschaftsführersitzung am Samstag – unter großem Applaus aller Trainer und Betreuer - die goldene Veranstalter-Medaille.<br> Als „Golden standard“ bezeichnete der US-Amerikaner die Vorbereitungsarbeiten… weiter lesen

Favoritenstürze bei den Männern

Bei den Qualifikationsläufen der Männer auf Grasgehren gab es so manche Überraschung

Andreas Schauer

Bei den Qualifikationsläufen der Männer auf Grasgehren gab es so manche Überraschung. Die beiden Weltcup-Führenden Alex Fiva und Armin Niederer aus der Schweiz haben die Qualifikation für die K.o.-Rennen nur mit viel Mühe geschafft. Sie landeten auf den Plätzen 21 (Fiva in 1:06:68) bzw. 31 (Niederer; 1:06:98). Auch der Sieger von 2011, der Österreicher Andreas Matt, kam auf der anspruchsvollen… weiter lesen

Um alles in der Welt da nicht hinunter...

Bayerische Justizministerin Dr. Beate Merk begeistert vom Skicross-Weltcup

Peter Stehle, Dr. Beate Merk und DSV-Präsident Alfons Hörmann

Die bayerische Justizministerin Beate Mark zeigte sich begeistert von der Weltcup-Veranstaltung auf Grasgehren. Spannend, mit viel Action auf der Piste, mit hohen technischen Anforderungen und für den Zuschauer gut nachvollziehbar, das mache die Faszination vom Skicross aus. Ein Spektakel werde hier geboten und wie jede Art von Sport berge auch der Skicross eine gewisse Gefahr. Obwohl sie eine… weiter lesen

Die "Oldies" dominieren auf Grasgehren

Happy End beim Skicross Weltcup

Das Podium der Frauen

Spektakuläre Rennen, 2800 Zuschauer und ein überraschender zweiter Platz von Lokalmatadorin Christina Manhard - der Skicross-Weltcup auf Grasgehren erlebte nach der Absage am Vortag am Sonntag ein furioses Finale. Ganz oben auf dem Treppchen standen mit der Französin Ophelie David und dem Tschechen Tomas Kraus zwei Oldies im Weltcup-Zirkus. Kraus siegte vor dem Kanadier Tristan Tafel und dem… weiter lesen

Staatsminister Thomas Kreuzer kam in Weiß-Blau

Offizielle Helferkleidung vorerst "tabu"

Staatsminister Thomas Kreuzer, die Bürgermeister von Ofterschwang und Bad Hindelang Alois Ried und Adalbert Martin

Staatsminister Thomas Kreuzer kam in der weiß-blauen Kleidung des Bayerischen Skiverbandes nach Grasgehren. Die offizielle Helferkleidung bei den Weltcup-Veranstaltungen zu tragen, sei für ihn nach den alpinen Frauen-Rennen in Ofterschwang im vergangenen Jahr erst einmal tabu. Damals hatte ihn der Pistenchef Peter Pöppel, der den Politiker nicht erkannt hatte, recht energisch aufgefordert, nach… weiter lesen

Stimmen aus der Pressekonferenz

Siegerin Ophelie David, Frankreich: siehe Video

Dieser Inhalt wird von YouTube eingebettet und bereitgestellt. Sobald der Inhalt geladen wird, können personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt werden.
Inhalt laden

Christina Manhard, 2. Platz, Deutschland: „Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen und ich glaube, ich überreiße das Ganze erst, wenn ich heute Abend mal ein paar Minuten für mich habe. Es war ein perfekter Tag. Familie und Freunde hier, vom ersten Trainingslauf an lief alles super. Beim Heimweltcup haben wir einen Vorteil, weil wir auf einer bekannten Strecke mit mehr Selbstbewusstsein fahren. Die… weiter lesen

"Für Sotschi eine oder zwei Medaillen"

DSV-Präsident Alfons Hörmann vor Abreise zur WM in Schladming beim Skicross in Grasgehren dabei

Peter Stehle, Dr. Beate Merk und DSV-Präsident Alfons Hörmann

Bevor es nach Schladming zur alpinen Weltmeisterschaft ging, schaute DSV-Präsident Alfons Hörmann noch den Weltcup der Skicrosser auf Grasgehren an. Was die Veranstalter bei den widrigen Wetterumständen auf die Beine gestellt hätten, sei aller Ehren wert, so der DSV-Chef. Es beweise, dass die Veranstalter zu Recht das Vertrauen der FIS genießen würden. Berni Huber und Martin Fiala hätten ihn… weiter lesen

Heli Herdt im Interview

Interview mit Heli Herdt, Sportlicher Leiter Skicross im DSV, nach der witterungsbedingten Absage des ersten Weltcups in Grasgehren/Obermaiselstein

Dieser Inhalt wird von YouTube eingebettet und bereitgestellt. Sobald der Inhalt geladen wird, können personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt werden.
Inhalt laden

Rennleiter Berni Huber kann noch lächeln

Der Humor ist Berni Huber trotz der Absage am Samstag noch nicht vergangen

Berni Huber

"Das ist eine typische Abfahrersituation - warten, warten, warten, bis wir den richtigen Moment abpassen können", sagt Berni Huber, der ehemalige alpine Speedspezialist aus Obermaiselstein. Gut eingepackt gegen die dicken Schneeflocken hat der Rennleiter mit seinem fleißigen Helferteam die Nacht auf Samstag durchgeackert. "Wir haben alles gegeben und versuchen jetzt mit dem Neuschnee eine neue… weiter lesen

Trotz Wetterkapriolen Lob vom Internationalen Skiverband

"An den Organisatoren vor Ort liegt es ganz bestimmt nicht"

FIS

Trotz der Wetterkapriolen und der Absage von Qualifikation und Rennen am Samstag ernten die Organisatoren des Skicross-Weltcups in Grasgehren/Obermaiselstein viel Lob. <br> Joseph T. Fitzgerald, Renndirektor des Internationalen Skiverbandes, berichtet auf der FIS-Homepage täglich aus den Weltcup-Orten. Zu Grasgehren schrieb er: <br> „Das hier gehört zu den am besten organisierten… weiter lesen

Zuversicht bei deutschen Skicrossern

Die DSV-Athleten haben den Heimweltcup noch nicht abgeschrieben: "Wir konzentrieren uns voll auf Sonntag"

Die deutschen Skicrosser (von links): Simon Stickl, Julia Eichinger und Daniel Bohnacker.

Optimistisch blicken die deutschen Skicrosser dem morgigen Heimweltcup entgegen. Nachdem sie am Samstag von der Absage des ersten Weltcup-Wettbewerbes erfahren hatten, ging es für die acht Athleten und fünf Athletinnen zum freien Skifahren ans Fellhorn. „Wir wissen, dass wir eine Freiluft-Sportart betreiben. Schlechtes Wetter wirft uns nicht um“, sagte Simon Stickl (SC Bad Wiessee) am… weiter lesen

Achtung - Attention

Aufgrund starker Schneefälle wurde das Training heute vormittag abgesagt. Zwischen 11 und 12 Uhr Streckenbesichtigung für Frauen und Männer. Danach Jury-Entscheidung, wie es weitergeht. Due to heavy snowfall the training is cancelled. Inspection for ladies and men between 11.00 and 12.00 a.m. After that jury-Meeting

Organisatoren hoffen weiter auf Doppel-Weltcup

Trotz Absage von Training und Quali soll am Zeitplan festgehalten werden

Mannschaftsführersitzung in Obermaiselstein

Auch wenn bislang beim Skicross-Weltcup in Grasgehren/Obermaiselstein wegen widriger Wetterverhältnisse noch keiner der 111 Athleten aus 19 Nationen den Kurs befahren konnte, waren die Organisatoren am Freitagabend guter Dinge, den Doppelweltcup am Samstag und Sonntag über die Bühne zu bringen. Abwechselnd starker Schneefall sowie ab Freitag nachmittag starke Regenfälle machten es dem… weiter lesen

Auf dem Sprung

Skicross - Die noch junge Sportart gastiert nach der Premiere 2011 zum zweiten Mal mit einem Weltcup auf Grasgehren

Die Top-Athleten des Deutschen Skiverbandes: Anna Wörner, Simon Stickl, Sabrina Weilharter und Christina Manhard

*Grasgehren/Obermaiselstein* Das kleine Skigebiet Grasgehren am Riedbergpass hat seit Jahren das Prädikat „Schneeloch“. Unweit von „Bayerisch-Sibirien“, wie Deutschland kleinste und gleichzeitig höchstgelegene Gemeinde Balderschwang gerne betitelt wird, bleibt man ob der Wetterkapriolen gelassen. Gestern frühlingshaft, morgen tiefwinterlich. Bis zu einem halben Meter Neuschnee sind für die Nacht auf… weiter lesen

Alle Hände voll zu tun für Helfer

Wind und Schnee behindern Weltcup-Vorbereitungen - Training und Qualifikation am Freitag abgesagt

Helfer beim Schneeräumen

Die Organisatoren des Skicross-Weltcups in Grasgehren/Obermaiselstein haben mittlerweile die zweite schlaflose und arbeitsreiche Nacht hinter sich. Orkanartige Windböen und zum Teil starker Schneefall hielten rund 100 Pistenhelfer bei provisorisch beleuchteter Piste bis in die frühen Morgenstunden auf Trab. <br> Windgeschwindigkeiten bis 140 km/h hatten bereits in der Nacht zum Donnerstag nicht nur das… weiter lesen

Weltcup-Wochenende feierlich eröffnet

200 Besucher heißen die Athleten willkommen

Eröffnungsfeier

Das Skicross-Weltcup-Wochenende im Allgäu ist feierlich eröffnet. Am Freitagabend wurden die 19 teilnehmenden Nationen im Kurpark von Obermaiselstein stimmungsvoll empfangen. Trotz Dauerregens waren etwa 200 Zuschauer gekommen, um die 111 Athleten willkommen zu heißen. Die Sportler zeigen sich - obwohl sie in den vergangenen zwei Tagen nicht trainieren konnten - optimistisch, dass die Wettkämpfe am… weiter lesen

Ski-Crosser starten beim Heim-Weltcup in neuer Ziener-Montur

Nationalteam wurde neu eingekleidet

Das Team in neuer Ziener-Kleidung

Pünktlich zum anstehenden Heim-Weltcup in Grasgehren (Allgäu) gab es für die deutsche Ski-Cross-Nationalmannschaft die neue Team-Bekleidung. Bei der offiziellen Einkleidung in Obermaiselstein im Allgäu überreichte DSV-Partner Ziener den Aktiven die neueste Kollektion der Saison 2013/2014. Ab sofort fahren die deutschen Top-Athleten in Gelb und Grau um Weltcup-Punkte. Die deutschen Ski-Crosser… weiter lesen

Favoriten

DSV-Aufgebot mit fünf Frauen und acht Männern

Skicross

Die Skicrosser aus der Schweiz und Kanada dominierten bisher bei den sechs Weltcups dieser Saison. Bei den Männern führen mit Alex Fiva und Armin Niederer zwei Eidgenossen vor Brady Leman. Bei den Frauen liegt Fanny Smith (SUI) nach fünf Weltcups vor Kelsey Serwa (CAN) und der Französin Ophelie David. DAS DSV-AUFGEBOT Bundestrainer Alex Böhme hat für den Heim-Weltcup in Grasgehren fünf Damen und acht… weiter lesen

Startlisten Qualifikation

Hier finden Sie die Startlisten für die Qualifikationsläufe der Damen und Herren am Freitag, 01. Februar 2013

Skicross Grasgehren

Die Lokalmatadoren Florian Eigler und Christina Manhard im Interview

Die beiden Allgäuer vom SC Pfronten starten am Wochenende am Grasgehren

Skicross

Natürlich dürfen bei einem Weltcup auf Allgäuer Boden auch Sportler aus der Region nicht fehlen. Mit Christina Manhard und Florian Eigler ist das Allgäu sowohl bei den Damen wie auch bei den Herren vertreten. Die beiden Sportler des SC Pfronten äußerten sich im Vorfeld zu ihren Erwartungen an den Heimweltcup und die Strecke auf Grasgehren. weiter lesen

Generalsekretär Stefan Huber im Interview

Stefan Huber, Generalsekretär des AUDI FIS Ski Cross Weltcup auf Grasgehren, zum aktuellen Organisationsstand

Verfolgungsrennen Ski Cross

Der Geschäftsführer der Skisport- und Veranstaltungs GmbH in Oberstdorf und Generalsekretär des Weltcups auf Grasgehren, Stefan Huber, hat sich einige Minuten Zeit genommen und gibt Auskunft zum aktuellen Stand der Organisation. Die letzten Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren, um nicht nur den Sportlern perfekte Bedingungen zu schaffen, sondern auch den Zuschauern. weiter lesen

Die Netz-Werker

Sicherheit steht für die Organisatoren des Skicross-Weltcups auf Grasgehren an erster Stelle

Die Netz-Werker Foto Ralf Lienert

Der Schock saß tief, als vor ungefähr einem Jahr der kanadische Skicrosser Nik Zoricic nach einem schweren Sturz in Grindelwald in der Schweiz ums Leben kam. Nach diesem tragischen Ereignis diskutierten Sportler und Funktionäre viel über neue Sicherheitsstandards bei dem spektakulären Hochgeschwindigkeit-Sport. Am kommenden Wochenende findet auf Grasgehren nach 2011 der zweite Skicross-Weltcup statt – und die… weiter lesen

Berni Huber und Martin Fiala im Interview

Martin Fiala, zuständig für den Streckenbau bei der FIS und Berni Huber, Vorsitzender des SC Obermaiselstein im Interview

Jump Ski Cross

Der ehemalige Olympiateilnehmer von Vancouver Martin Fiala, mittlerweile beim Internationalen Skiverband FIS als Streckenbeauftragter bei allen Weltcups im Einsatz, und Berni Huber, Vizepräsident des Organisationskomitees und Vorsitzender des SC Obermaiselstein, stellen sich den Fragen rund um den AUDI FIS Ski Cross Weltcup Grasgehren/Obermaiselstein. weiter lesen

Etwas Solides für Gäste aus aller Welt

Zur Aprés-Cross-Party gibt es zwei neue Holzblockhütten

Holzhütten vor dem Haus des Gastes

„Wenn schon die Welt in Obermaiselstein zu Gast ist, muss was Gescheites her“, dachten sich die Vertreter der Obermaiselsteiner Vereine, die bei der „Aprés-Cross-Party" für Verpflegung, Musik und jede Menge Spaß zuständig sind. Zwei solide Holzblockhütten, die Zimmerermeister Konrad Jenn seit Weihnachten zum großen Teil in Eigenregie gefertigt hatte, stehen seit Montag vor dem „Haus des Gastes“.… weiter lesen

ZDF-Trucks rollen an

Vier Sattelzüge am Riedbergpass auf dem steilen Weg nach oben

ZDF-Tracks

Nach fünf Stunden auf der Autobahn gab es für die Trucker des ZDF am Riedbergpass noch einmal eine besondere Herausforderung. Bis zu 17 Prozent Steigung mussten die 40-Tonner bewältigen, dazu durch enge Kurven hinauf die sieben Kilometer ins Skigebiet Grasgehren, wo am Wochenende der Weltcup im Ski-Ccross stattfindet. Die LKW-Fahrer waren recht froh, dass sich das Wetter nach dem Schnee am Morgen… weiter lesen

Interviews mit Heli Herdt und Alex Böhme

Der Bundestrainer der Ski Crosser, Alex Böhme, und Heli Herdt, sportlicher Leiter Ski Cross des DSV stellen sich den Fragen des Organisationskomitees

Trainingslager Grasgehren

Nach den deutschen Topfahrern Anna Wörner und Simon Stickl haben sich auch die Verantwortlichen des Deutschen Skiverbandes den Fragen zum Heimweltcup auf Grasgehren gestellt und sich zu den Erwartungen der eigenen Läufer und der Strecke geäußert. weiter lesen

Kräftig anpacken und Verantwortung tragen

Beim Ski-Cross-Weltcup helfen fast 250 Ehrenamtliche aus der Region

OK-Präsident Peter Stehle

Emsig wie die Ameisen sind die Obermaiselsteiner bei der Vorbereitung des Ski- Cross-Weltcups, der vom 1. bis 3. Februar das Skigebiet Grasgehren zum zweiten Mal in eine große international besetzte Wintersport-Arena verwandelt. Der Präsident des Organisations-Komitees (OK) und Bürgermeister Peter Stehle ist stolz darauf, was die nicht einmal 1000 Einwohner zählende Dorfgemeinschaft auf die Beine… weiter lesen

Interviews mit den deutschen Ski Crossern Simon Stickl und Anna Wörner

Nach den letzten Vorbereitungen für den Heimweltcup auf Grasgehren standen Simon Stickl und Anna Wörner Rede und Antwort.

Anna Wörner

Perfekte Bedingungen bot die letzte Woche beim Training auf Grasgehren für die deutsche Skicross Nationalmannschaft. Nach den letzten Trainingsfahrten nahmen sich zwei der deutschen Top-Fahrer ein paar Minuten Zeit und standen Rede und Antwort zum Training und die Erwartungen auf den Heim-Weltcup von 01. - 03. Februar. weiter lesen

Im Interview: Joseph T. Fitzgerald, Freestyle Ski Koordinator des Internationale

Spannende Wettkämpfe, rasante Abfahrten über Hindernisse und ein direkter Vierkampf auf der Strecke – kein Wunder, dass Ski Cross ständig beliebter wird. Wir sprachen mit T. Fitzgerald über aktuelle Entwicklungen des Ski Cross Weltcup.

Joseph T. Fitzgerald

_Wie hat sich die Sportart Ski Cross verändert?_ Die größte Veränderung war die erfolgreiche Einführung von Ski Cross in die Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver und Audi als Sponsor für den Weltcup ab 2011 zu erhalten. Wir sehen zudem einen hohen Entwicklungsgrad in der Vorbereitung der Konkurrenten mit der Einführung der nationalen Mannschaften. _Wie entscheidet die FIS, wo Ski Cross Weltcups… weiter lesen

DSV-Asse holen sich Feinschliff für Heim-Weltcup

Drei Tage lang hat sich die deutsche Nationalmannschaft der Skicrosser auf Grasgehren bei Obermaiselstein Anfang dieser Woche für den in Kürze stattfindenden Heim-Weltcup vorbereitet.

Skicross Grasgehren

*Heli Herdt*, sportlicher Leiter Skicross im Deutschen Skiverband, zog am Mittwoch ein posititives Fazit des Lehrgangs: "Ich bin sehr froh, dass wir bei besten Bedingungen noch einmal intensiv auf Grasgehren trainieren konnten. Ich hoffe, wir können den Heimvorteil dann auch nutzen", so Herdt. Er rechne sich durchaus Podestplätze aus, wenn vom 1. bis 3. Februar sowohl Frauen als auch Männer einen… weiter lesen

Alle haben ein Quartier gefunden

Interview mit Eva Burger, Ressortleiterin Unterbringung

Ressort Unterbringung

_Der Skicross-Weltcup 2013 findet am 1./2. und 3. Februar auf Grasgehren statt. Wie viele Buchungen von Athleten sind dazu schon im Gästeamt eingetroffen ?_ Burger: Viele Reservierungen gehen ein. 21 Nationen werden kommen – viel mehr als vor zwei Jahre. Diesmal sind auch „Übersee-Nationen“ gemeldet z.B. aus USA, Kanada und sogar ein Team aus Japan. Natürlich kommen auch wieder die Schweden, die Schweizer, Spanier, Franzosen,… weiter lesen

Sieg in Megève: Interview mit Anna Wörner

Der DSV-Ski-Crosserin ist ein Meisterstück gelungen: Direkt bei ihrem Wiedereinstieg in das Weltcup-Geschehen hat Anna Wörner den Weltcup im französischen Megève gewonnen

Anna Wörner

_Anna, was war das denn bitte für ein sensationelles Comeback?_ Anna Wörner: "Ja, das war der absolute Wahnsinn! Ich konnte es im Ziel erst mal gar nicht glauben! Aber das Rennen ist für mich einfach optima gelaufen!" _Dabei hattest du als 28. Der Qualifikation eher eine ungünstige Startposition._ Anna Wörner: "Richtig, die Position war suboptimal trotzdem habe ich das beste draus gemacht und war am Start… weiter lesen

Anna Wörner gewinnt in Megeve (FRA)

Anna Wörner hat ihren ersten Weltcup in dieser Saison gleich gewonnen.

Anna Wörner

Anna Wörner hat ihren ersten Weltcup in dieser Saison gleich gewonnen. Im französchischen Megeve kehrte die Partenkirchnerin nach einer Pause ins internationale Renngeschehen zurück und qualifizierte sich als 28. eher knapp für die Finals. In den Ausscheidungen zeigte sie ihre ganze Klasse und sicherte sich den Sieg vor der Kanadierin Kelsey Serwa und Ophelie David aus Frankreich. Bei den Herren… weiter lesen

Obermaiselstein freut sich schon auf den Weltcup der Ski Crosser 2013

Nach der Premiere 2011 steigt die Vorfreude

Siegerehrung Ski Cross Frauen

Nach der erfolgreichen und spektakulären Deutschland-Premiere im Ski Cross im Jahr 2011 kehren die besten Ski Crosser nach einjähriger Pause im kommenden Winter endlich wieder ins Allgäu zurück. Action pur ist garantiert, wenn die besten Athletinnen und Athleten der Welt beim AUDI FIS Ski Cross Weltcup vom 01. bis 03. Februar 2013 im Skigebiet Grasgehren an den Start gehen. Halten Sie den Atem… weiter lesen

Anders Jacobsen aus Norwegen ist die große Überraschung zu Beginn der 61. Viersc

Jacobsen, seines Zeichens Tourneesieger des Winters 2006/2007, dominierte den ersten Tag der 61. Vierschanzentournee in Oberstdorf (GER)

Jacobsen

Mit Bestweiten in beiden Trainingssprüngen und dem Sieg in der Qualifikation (133,5 Meter, 143,2 Punkte) katapultierte sich *Jacobsen* in den Kreis der Top-Favoriten für das erste Springen der Tournee in Oberstdorf am Sonntag. "Ich bin momentan wirklich sehr zufrieden mit meinen Sprüngen und natürlich dem Ergebnis von heute" zeigte sich Jacobsen am Ende des Tages hochzufrieden. Zweiter in der heutigen… weiter lesen

Ansturm wie zuletzt 2005. Tickets an den Tageskassen trotzdem in ausreichender Z

Nachgefragt bei Stefan Huber, Generalsekretär des Organisationskomitees der Vierschanzentournee in Oberstdorf


Herr Huber, die Resonanz auf die Tickets für die Vierschanzentournee ist ungewöhnlich groß. Kann es sein, dass die Tournee heuer besonders gefragt ist? Stefan Huber: Ganz offensichtlich. Wir merken das tagtäglich am Eintrittskartenverkauf. Der Vorverkauf läuft sehr, sehr gut. Heißt das, die Skisprung-Begeisterung ist nach eher mauen Jahren wieder zurück in Deutschland? Stefan Huber: Die jüngsten Erfolge der… weiter lesen

Skisprung-Cracks tummeln sich in der Erdinger Arena

Bundestrainer Werner Schuster lobt Top-Bedingungen

Das DSV-Team beim Training in der Erdinger Arena

Bereits vor dem Start in den Weltcup-Winter sind die weltbesten Skispringer heiß auf die Vierschanzentournee. In der Erdinger Arena in Oberstdorf, dem Schauplatz des Auftaktspringens am 29. Dezember, gaben sich in der zweiten Novemberwoche die Cracks gleich reihenweise die Klinke in die Hand. Nicht weniger als sieben Nationalteams nutzten die perfekten Bedingungen im Allgäu zur intensiven… weiter lesen

Grünes Licht: Heutige Skicross-Rennen finden statt!

Bei der Jury-Besichtigung am frühen Morgen gab die FIS grünes Licht für die heutigen Rennen.

Zielbereich Foto:Stefan Huber

Viele Tage und Nächte hat das große Helferteam des Ski Cross Weltcups darum gekämpft, damit die angesetzten Rennen stattfinden können. Nach den Ausfällen in den vergangenen Tagen gab die Jury am frühen Morgen ihr "GO" für die heutigen Rennen. Die Strecke am Bolgengrat ist dank des unermüdlichen Einsatzes von zahlreichen Helfern in einem guten Zustand und wird heute die Grundlage für spektakulären Sport… weiter lesen
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Skicross Weltcup Grasgehren auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy